Foto: Youtube/Eti Frank Skincare

Zahnarztbesuch verhindern: Hier erfährst du, wie du das mit 2 Haushaltsmitteln schaffst

Wunderschöne weiße Zähne sind etwas, was sich alle von uns wünschen. Es steigert das Selbstvertrauen und bringt Menschen dazu, sicherer im Umgang mit ihrem Aussehen zu sein. Außerdem ist Zahnpflege enorm wichtig, wenn wir älter werden.

Natürlich ist ein Zahnarztbesuch nie etwas Spaßiges und das bewusste Achten auf unsere Zähne kostet Zeit, die gerne anders genutzt werden würde.

Wenn es zu Zahnstein kommt, ist schlechte Zahnpflege meist der Grund. Klar, man putzt sich täglich die Zähne, aber es sind andere tägliche Prozeduren, die dabei helfen, Plaque zu entfernen und die Bildung von Ablagerungen zu stoppen.

Während wir normalerweise nicht jeden Tag darauf achten, was in unserem Mund passiert, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass nicht genügend Pflege der Zähne zu Zahnfleischentzündungen, Zahnverlust und Schlimmeren führen kann. Hier haben wir eine Liste von 10 Dingen, die man Zuhause hat (kosten meist nichts bzw. sehr wenig), zusammengestellt, die Zahnstein entfernen und die Zähne gesund halten.

Baking soda
Pixabay

1. Backpulver 

Backpulver hilft vielseitig, wenn es ums Thema Zähne geht. Positiver Nebeneffekt ist, dass es nebenbei die Zähne weißer macht.

2. Wasserstoffperoxid 

Nicht nur nützlich für Desinfektionen kann Wasserstoffperoxid verdünnt auch die Zähne weißer machen. Passend dazu ist das tägliche Gurgeln über Monate hinweg ein guter Weg, die Zähne heller zu machen und den Mundraum zu desinfizieren.

3. Äpfel 

Natur-Zahnpasta! Äpfel essen hilft, die Zähne zu reinigen und langfristig schlechten Atem zu bekämpfen.

Die faserige Natur der Äpfel löst den Plaque von den Zähnen und entfernt dabei weitere Essensreste.

4. Orangen 

Reich an Vitamin C sind Orangen ein echter Helfer, wenn es um Mundpflege geht. Die leckeren Früchte sind ein guter Krieger im Kampf gegen Bakterien, die sich im Mund sammeln.

Oranges
Pixabay

5. Aloe Vera und Backpulver 

 Ja, Aloe Vera kann bitter schmecken, aber es kann genauso Wunder bewirken, wenn es dazu kommt, Zahnstein zu entfernen. Ein Löffel Aloe Vera, vier Teelöffel Glycerin, fünf Teelöffel Backpulver, ätherisches Zitronenöl und ein Glas Wasser … alles zusammen vermischen und auf die Zähne reiben. Plaque und Zahnstein werden verschwinden.

6. Vitamin C-reiches Essen

Essen wie Tomaten und Erdbeeren besitzen antimikrobielle Eigenschaften, die dafür sorgen, Bakterien im Mund zu entfernen. Das ausgelöste Fruchtfleisch für ein paar Minuten auf die Zähne legen, ist ein guter Weg, den Mundraum frei von Bakterien zu halten. (Dies zweimal die Woche tun)

7. Scharfes Essen

Man kann über scharfes Essen sagen, was man möchte, aber es ist eine gute Abhilfe, Zahnstein zu entfernen. Das Essen regt eine hohe Speichelproduktion an, die Zähne und Zahnfleisch säubert.

8. Selbstgemachte Anti-Zahnstein Zahnpasta 

Die Mischung aus Kokosnuss-Öl, Backpulver, Stevia-Puder und Olivenöl wird zu einer natürlichen Zahnpasta, die extrem gut gegen Zahnstein wirkt.

9. Karotten

Wir alle kennen den Mythos, dass Karotten dabei helfen, die Sehstärke zu verbessern. Aber wusstest du schon, dass es tatsächlich die Zähne stärkt?

Karotten sind sehr keratin- und Vitamin A-haltig und attackieren damit Plaque.

Carrots
Wikimedia Commons

10. Mandeln

Mandeln sind ebenfalls sehr gut dafür, Plaque aus dem Mund zu entfernen. Ihre schleifende Textur hilft, die Oberflächen der Zähne wie ein Peeling zu reinigen.

Diese einfachen und günstigen Tricks sollen dabei helfen, Geld für teure Zahnreinigungen und Zahnarztbesuche zu sparen.

Teilt diese Tipps mit anderen, die das ebenfalls möchten.

 

Lesen Sie mehr über ...