Quelle: Mulaflare/Twitter

Frau wirft unschuldigen Welpen wütend auf Fremden: Hund liegt vor Schmerzen jaulend auf Straße

USA: In den USA ist der Name Karen in den vergangenen Jahren zu einer Symbolik geworden. Heute werden vor allem blonde Frauen Karens genannt, die überpenibel oder gar aggressiv und uneinsichtig durchs Leben laufen.

Doch was eine wildfremde Frau in den USA nun anstellte, ist für niemanden so wirklich nachvollziehbar.

Ein heute bereits millionenfach gesehenes Video tauchte auf, das zeigt, wie eine blonde Frau auf einen Fremden losgeht.

Dabei hält sie zunächst einen unschuldigen Welpen in den Händen, ehe sie plötzlich ausholt und den kleinen Hund auf den Mann wirft.

Vor Schmerzen jaulend liegt er auf der Straße, bis der Fremde ihn in seine Obhut nimmt.

Frau wirft unschuldigen Welpen

Der Betroffene teilte das Erlebte selbst auf seinem Twitter-Account @Mulaflare. Zunächst sieht man eine hellhäutige, blonde Frau, die wütend auf den in seinem Auto sitzenden Mann einschreit.

Die Frau wirkt dort bereits nicht nur wütend, sondern macht auch den Anschein, unter Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen.

In einem Wirrwarr an Beschuldigungen und Wut meckert sie den fremden Mann wegen der Wahlen in den USA an und wird immer aggressiver.

Während sie einen kleinen Hund im Arm trägt, versucht sie den Mann anzugreifen, obwohl er noch in seinem Auto sitzt.

Daraufhin stieg der Mann aus seinem Auto aus und stellte die wütende Frau zur Rede.

Dir Situation erhitzte sich immer weiter, als sie daraufhin begann, den Mann zu bedrängen, in seien Richtung zu schlagen und zu treten und ihn davon abzuhalten, zurück in sein Auto zu kommen.

Die ganze Zeit trägt sie dabei einen kleinen Hundewelpen auf einem Arm. Der Streit eskalierte immer weiter, nachdem die Frau mitten im Gespräch sagte: „Du bist schwarz.“

Der Mann erwidert umgehend: „Und jetzt? Und was ist jetzt, weil ich schwarz bin?“ Daraufhin antwortet die Angreiferin nur: „Was ist, weil ich weiß bin?“

Der verwirrte Mann wirkt dabei die ganze Zeit mit der Situation überfordert und versteht offenbar überhaupt nicht, was die Frau von ihm will.

Als der Mann sie anschließend fragte, „Warum halten sie den Hund so?“, brannten der wütenden Frau die Sicherungen durch.

Sie warf den kleinen Welpen mit voller Wucht gegen den Mann, wodurch der kleine Hund auf den Asphalt fiel und vor Schmerzend jaulend in Richtung des Mannes in Sicherheit rannte.

Nachdem der Mann den hilflosen Welpen aufhob und versuchte zu beruhigen, ging die Frau erneut auf ihn los und erklärte nun, dass er ihr den Hund gestohlen habe.

Das Video von dem Vorfall haben allerdings bereits über 25 Millionen Menschen gesehen, was zur Folge hat, dass sie den Welpen nicht zurückbekommen sollte.

Stattdessen durfte der Mann, der mit dem Hund abgeworfen wurde und bei dem er sich anschließend versteckte, den Hund mit nach Hause nehmen.

View this post on Instagram

Me n movie

A post shared by Glomula (@mulaflare) on

https://www.instagram.com/p/CGLVhwAFCvu/

Heute lebte „Movie“, wie der Welpe getauft wurde, ein vollkommen neues und glückliches Leben, dass sogar auf einer eigenen Instagram-Seite mit der Öffentlichkeit geteilt wird.

Über die Identität der wütenden Frau ist bisher noch immer nichts bekannt.

Wieso wirft man einen kleinen unschuldigen Welpen als Waffe auf einen fremden Menschen?

Wir sind froh, dass der kleine nun endlich ein glückliches Leben führen darf.