Quelle: BelfastLieutenancy/Twitter

Schulmädchen (8) backt hunderte Kekse für Senioren – Will sie während Corona aufheitern

Es ist egal, wie alt oder jung du bist – jeder kann etwas dazu beitragen, dass unsere Welt ein Stück besser wird.

Die 8 Jahre alte Riah Totten aus Belfast in Nordirland wollte etwas machen, um den Senioren ihrer Nachbarschaft zu helfen und sie aufzuheitern.

Ihre große Leidenschaft ist Fußball, aber während auch Großbritannien im Lockdown ist, kann sie dem nicht wirklich nachgehen.

Doch die Zeit, die sie deswegen nun hat, wollte sie nutzen und hatte eine schöne Idee…

Quelle: BelfastLieutenancy/Twitter

„Sie hatte mit den Beschränkungen zu kämpfen, aber sie war auch glücklich, weil sie nicht in die Schule musste“, erzählte ihre Mutter gegenüber dem Standard.

Stattdessen entdeckte Riah, dass sie gerne backt und, mit der Hilfe ihrer Mutter, haben sie entschieden, dass sie ihrer Nachbarschaft etwas zurückgeben möchten.

Sie wollten für die Senioren aus ihrer Umgebung Scones, also Kekse, backen.

„Riah kann sich sehr in Dinge vertiefen, also als sie anfing, Scones zu backen, konnte und wollte sie nicht mehr aufhören.“

Morgens bis Abends stand das kleine Mädchen in der Küche und backte über 300 Kekse, die sie später an die Senioren ihrer Stadt schickte.

Am ersten Tag machte sie ganz 120 fertig. Nur einen Tag später, wurde sie so viel schneller und geschickter, dass sie 265 Kekse backte.

„Sie sagt, dass Gordon Ramsay sie inspiriert und jetzt wo sie nicht mehr in die Schule muss, will sie einen eigenen Scones Shop eröffnen und dort den ganzen Tag arbeiten.

Sie hat so ein großes Herz, sie denkt immer an die anderen.“

Was für eine wirklich schöne und inspirierende Geschichte, die zeigt, dass auch ein 8-jähriges Mädchen einen Einfluss auf die Gesellschaft um sie herum haben kann.

Teile Riahs tolle Idee, um auch deinen Freunden zu zeigen, dass jeder etwas tun kann, um die Welt ein wenig besser zu machen.