77-jährige Großmutter steht am Geldautomaten, als plötzlich 3 Männer neben ihr stehen: Sekunden später wird ihnen bewusst, dass sie die falsche Rentnerin ausrauben wollten

Man kann schon sagen, dass die meisten Menschen eine besondere Beziehung zu Großmüttern und Großvätern haben. Sie sind lieb, fürsorglich und bei vielen Regeln oftmals nicht so strikt wie unsere Eltern.

Meine Großeltern konnten mir beispielsweise immer beim Backen helfen, ließen mich so viele Süßigkeiten wie ich wollte essen und machten mit mir aufregende Ausflüge.

Diese bestanden wahrscheinlich eher daraus, in den Wald hinter dem Haus zu gehen, doch meine Oma war in der Lage, daraus eine Piratenschatz-Suche zu machen, bei der hinter jedem Stein ein Schatz verborgen war.

Als ich älter wurde, realisierte ich, dass es keine Piraten hinter Omas Haus gab; und auch die Schätze wurden nicht von Piraten dort versteckt. Aber es blieb in meinem Kopf, dass sie aus dem Gewöhnlichen etwas Ungewöhnliches erschaffen konnte.

Außerdem lernte ich von meinen Großeltern, sich niemals mit ihnen anzulegen. Du konntest dabei nur verlieren. Ähnlich dürfte es dir dann auch ergehen, wenn du auf die 77-jährige Winifred Peel aus Wirral, England triffst.

Als die Rentnerin Winifred nämlich eines Tages zum Geldautomaten ging, um sich Bargeld zu holen, kam es zu einem Zwischenfall.

Sie tippte gerade ihre Geheimnummer ein, als sich jemand hinter sie stellte. Bevor sie aber reagieren konnte, brachten sie zwei Männer aus dem Gleichgewicht und ein dritter Mann kam dazu.

Einer von ihnen stieg über Winifred und wollte 200€ von ihrem Bankkonto abheben.

Schnell reagieren

 

Die Männer wollten sie ausrauben und hätte Winifred nicht schnell reagiert, wäre wohl ihr gesamtes Geld weg gewesen.

Während also einer der Männer das Geld abheben wollte, setzte Winifred ihren Plan in die Tat um.

Sie krallte sich den Kragen des Mannes und schmetterte den Kopf so fest sie konnte gegen den Geldautomaten.

Ganze drei Mal konnte Winifred das wiederholen, bis die Männer wie weglaufende Hunde flüchteten.

Kurze Zeit später rief die Rentnerin die Polizei an und die Diebe konnten noch am selben Tag geschnappt werden.

Ein Grund für die schnelle Verhaftung waren die Kopfverletzungen des einen Mannes, ausgelöst durch das mutige Handeln von Winifred. Bei den Männern handelte es sich um Piper Dumitru, Florin Gebelscu und Felix Stoica. Alle drei standen ihre Schuld vor Gericht ein und wurden verurteilt.

Laut des Staatsanwaltes fuhren die Diebe in das Dorf, um leichte Beute machen zu wollen.

„Sie haben sich keine Gedanken darüber gemacht, was diese Attacke mit mir machen würde“, sagte Winifred gegenüber der englischen Metro. „Dieser Zwischenfall hat definitiv mein Leben beeinträchtigt, ich werde nie mehr das Selbstvertrauen von damals haben.“

Weil sie mit drei Brüdern aufwuchs und 4 Mal die Woche ins Fitnessstudio ging, hatte sie diese Hartnäckigkeit, mit der die Diebe nicht rechneten.

 

Jawohl Winifred! Ich hoffe, sie hat den Männern eine Lehre erteilt.

Natürlich sollte niemand jemanden ausrauben, aber die drei jungen Männer hatten es auf eine 77-jährige Großmutter abgesehen? Dreister geht es einfach nicht.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden auf Facebook, damit alle die Tapferkeit von Winifred gebührend feiern können!