Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Als die Polizei vor sechs Jahren einen Dachboden stürmte, war sie geschockt darüber, was sie vorfand

Einem Kind das Leben geschenkt zu haben, ist mitunter eine der schönsten Erinnerungen, an der sich ein Mensch je erfreuen kann. Gerade deshalb sind wir immer wieder zutiefst geschockt, wenn uns Bilder erreichen, die ein misshandeltes Kind aufzeigen.

Vor ungefähr sechs Jahren verhaftete die Polizei Rachel Perez in ihrem Zuhause in Kansas, USA. Das Haus war in einem verwüsteten Zustand, es stank nach Urin und Fäkalien, erinnerte sich die Polizei.

Inside Edition

Zwei von Rachels Kindern waren zuhause und wurden zu Angehörigen gebracht, als Rachel von der Polizei verhaftet wurde. Doch jemand fehlte.

Die Großmutter, die die beiden Geschwister zu sich nahm, fragte sofort, so sich ihr Bruder Giovanni befände. Doch die Polizei hatte keine weiteren Kinder im Haus gesehen.

Erst dann wurde jedem bewusst, dass nicht stimmte. Sie gingen zur Rückseite des Hauses, Berichten der Daily Mail zufolge.

Als sie dort ankamen, dauerte es nur wenige Sekunden, bis sie Laute vernahmen, die aus dem Dachboden zu stammen schienen.

Inside Edition

Sie gingen nach oben und machten eine der schlimmsten Entdeckungen ihrer gesamten Beamtenzeit.

Giovanni saß alleine und von Müll umgeben am Dachboden. Er warm von Fäkalien übersät und hatte einige offene Wunden am Körper. Außerdem war er schwer unterernährt.

Es schien, als hätte der Junge seit Tagen keine Mahlzeit zu sich genommen. Obwohl er schon sieben Jahre alt war, sah er aus wie drei.

Als er gefunden wurde, wog er gerade einmal acht Kilogramm.

Inside Edition

Giovanni hat Down-Syndrom, er konnte weder reden noch laufen – niemand hat sich darum gekümmert, es ihm beizubringen.

Die Entdeckung seiner Person war gleichzeitig die schlimmste Form von Kindesmisshandlung, die jemals in Kansas  vorkam.

Giovannis Mutter wurde zu acht Jahren Haft aufgrund von Kindesmisshandlung und Vernachlässigung ihres Sohnes verurteilt.

Giovanni benötigte eine sehr lange Zeit, um über die Geschehnisse der Vergangenheit hinweg zu kommen. Er schlief auf dem Boden, weil er dies schon immer tat und er hatte große Angst, sobald jemand seine Hand hob, in der Annahme, dass er wieder geschlagen würde.

Inside Edition

Giovanni und seine beiden Schwestern wurden von Verwandten adoptiert und müssen sich nun nie wieder der Angst aussetzen, geschlagen oder anderweitig misshandelt zu werden.

Ein Jahr nachdem Giovanni gefunden wurde, konnte er sich wieder völliger Gesundheit erfreuen. Er war wie ein ausgewechselter Junge.

Heute ist er 13 Jahre alt und glücklich. Kürzlich durfte er die Polizeibeamten wiedertreffen, die ihn damals von seinem schweren Schicksal im Dachboden befreiten.

Im folgenden Video können Sie sich das emotionale Zusammentreffen ansehen:

Wie wunderbar es ist, dass Giovanni gerettet wurde. Wir möchten uns gar nicht vorstellen, was noch alles passieren hätte können, wenn die Polizei nicht zeitig eingegriffen hätte.

 Bitte ziehen Sie das Teilen Giovannis Geschichte mit Ihren Freunden auf Facebook in Erwägung, wenn auch Sie der Meinung sind, dass Kindesmissbrauch und -vernachlässigung keinen Platz unserer Gesellschaft haben!