92-Jährige ruft eine halbe Stunde um Hilfe – Räuber attackiert Rentnerin

Symbolbild: Robert Kneschke/Shutterstock

Berlin: 92-Jährige ruft über eine halbe Stunde um Hilfe – Räuber attackiert Rentnerin

Die Gewalt gegenüber Rentnern ist schon seit Jahrzehnten ein großes Problem in Deutschland.

Verbrecher und vor allem Diebe, Betrüger und Räuber sehen in den erfahrenen Mitbürgern ein leichtes Ziel für ihre Straftaten.

In Berlin wurde nun eine 92 Jahre alte Frau angegriffen und beraubt.

Die Rentnerin rief über eine halbe Stunde um Hilfe, bis sie gerettet werden konnte. Die Polizei ermittelt.

Berlin/Deutschland: Im Berliner Bezirk Tempelhof kam es am Donnerstag, den 10.10., zu einem Raubüberfall auf eine 92-jährige Frau.

Ein unbekannter Räuber hat es wohl auf die Handtasche der Dame abgesehen und sie bei de Diebstahl attackiert und verletzt.

Die Polizei ist mittlerweile eingeschaltet und befasst sich mit der Aufklärung des Falls.

92-Jährige ruft über eine halbe Stunde um Hilfe

Wie die B.Z. berichtet, geht die Polizei aktuell davon aus, dass es ein Jugendlicher war, der die Rentnerin angegriffen hat.

Gegen 12 Uhr mittags näherte sich der Täter der Frau von hinten.

Dann soll der 92-Jährigen mit voller Wucht die Handtasche aus der Gewalt gerissen worden sein. Dabei stürzte die Frau so übel, dass sie sich verletzte.

Mehrere Verletzungen im Gesicht, der Hand und an der Schulter zwangen sie gar, im Krankenhaus behandelt zu werden.

Doch dies war nicht alles, wie die Rentnerin selbst später aussagen sollte.

Sie lag auf dem Boden und schaffte es nicht mehr aus eigener Kraft aufzustehen. Über eine halbe Stunde lang soll sie daraufhin um Hilfe geschrien haben. Ohne Erfolg.

Irgendwann wurden Passanten auf die verletzte Frau aufmerksam und alarmierten Notarzt und Polizei.

Eine schutz- und hilflose ältere Dame zu attackieren und sie verletzt auf dem Boden liegen zu lassen ist eine der niederträchtigsten Dinge überhaupt.

Gute Besserung an die attackierte Dame!