Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Betrunkener Autofahrer tötet 2 Mädchen – die Mutter schreibt einen Brief an den Richter, der alles verändert

Jeder weiß, wie dumm und gefährlich es ist, Alkohol zu trinken und dann ins Auto zu steigen. Doch trotzdem gibt es immer noch viel zu viele Leute, die nach dem Trinken hinter dem Steuer sitzen.

Eric Smallridge war eines Abends auf dem Heimweg von einer Bar. Er war wütend, weil sein Auto sich weigerte zu starten. Als er auf dem Parkplatz saß, kam ein Freund auf ihn zu und fragte:

„Eric, bist du dir sicher, dass du fahren kannst?“, berichtet CBS News.

YouTube

Er erinnerte sich an ein paar Freunde, die als betrunkene Autofahrer eingesperrt wurden, als er noch jünger war, aber es wurde nie zum großen Thema. Sie hatten für ein paar Monate ihre Führerscheine verloren, aber sie hatten einfach ein paar Leute gefunden, die sie herumfahren konnten.

Er schwor seinem Freund, dass es ihm gut gehen würde, und es ging ihm auch gut. Aber leider nicht die beiden jungen Mädchen, die er auf dem Weg nach Hause überführ.

Am 11. Mai 2002 waren Megan Napier und Lisa Dickson, beide 20 Jahre alt, um 2.30 Uhr auf ihrem Heimweg von einem Babysitting-Job, als sie von Erics Auto angefahren wurden. Sie starben beide an Ort und Stelle.

Megan Napier
YouTube

Eric wurde zu 22 Jahren Gefängnis verurteilt, 11 Jahre pro Mädchen, das er tötete.

Renee Napier, Megans Mutter, war nach dem Vorfall völlig am Boden zerstört. Sie hatte keine Ahnung, wie sie weitermachen würde.

Es fühlte sich an, als wäre ein riesiges Loch in ihr, das sie niemals wieder füllen könnte. Sie dachte, sie würde nie wieder glücklich sein.

Für sie war Erics Urteil zur langen Gefängnisstrafe mehr als gerechtfertigt.

Als er verurteilt wurde, weinte Eric im Gerichtssaal und sagte: „Ich habe so viel Schmerz verursacht, und es gibt nichts, was ich tun kann.“

Trotzdem dachte Renee, dass Eric während des Prozesses defensiv und unfreundlich aussah. Sie war noch nicht bereit, ihm zu vergeben.

Eric Smallridge
YouTube

„Ich könnte ihn für immer hassen und die Welt würde mir sagen, dass ich das Recht dazu habe“, sagt Renee zu CBS News.

„Es wird mir nichts nützen, und es wird ihm nichts nützen. Ich würde alt und bitter und wütend und hasserfüllt werden. Meiner Meinung nach ist Vergebung der einzige Weg zur Heilung.“

Renee wollte nicht so enden. Sie wollte wieder heilen.

Kurz nachdem er verurteilt worden war, schrieb Eric einen Brief an jede Familie, in der er sich für sein Verhalten und all den Schmerz entschuldigte, den er verursacht hatte.

Renee schrieb zurück und sagte, dass sie ihm vergeben habe, aber zu der Zeit tat sie es nicht. Es war immer noch zu schwer, obwohl sie wusste, dass Vergebung der einzige Weg war, um weiterzumachen.

Als Eric ihren Brief erhielt, fühlte er sich, als sei ein Gewicht von ihm genommen worden. Obwohl er wusste, dass er mit dem leben müsste, was er den Familien für immer angetan hatte, spendete ihm Renees Brief etwas Trost.

Eric Smallridge
YouTube

Renee lernte Erics Familie kennen und im Laufe der Zeit wurde ihr klar, dass er nicht nur ein leichtsinniger Idiot war, sondern eigentlich ein guter Kerl. Ein guter Kerl, der eine schreckliche Entscheidung getroffen hat, die er für den Rest seines Lebens bereuen wird.

Renee wurde klar, dass ihr Hass auf Eric Megan und Lisa niemals zurückbringen würde.

Zwei Jahre nach der Verurteilung tat sie etwas, das Menschen auf der ganzen Welt dazu veranlasst hat, zu reagieren. Sie ging zum Richter und forderte, dass Erics Strafe halbiert werden sollte. Die Richterin hörte ihre Bitte an und beschloss, ihr zuzustimmen.

Eric entschuldigte sich immer wieder bei der Familie und versprach Renee, dass er versuchen würde, ihre Erwartungen so gut wie möglich zu erfüllen.

Nach dem tragischen Tod ihrer Tochter gründete Renee eine gemeinnützige Organisation, um das Bewusstsein für Trunkenheit am Steuer und seine Folgen zu schärfen. Sie wollte nicht, dass Megan und Lisas Tod in Vergessenheit gerieten.

Napier
YouTube

Renee und Eric halten gemeinsam Vorträge vor jungen Menschen und hoffen, dass ihre Geschichte anderen hilft, zu verstehen, dass nur eine einzige schlechte Entscheidung schreckliche Konsequenzen haben kann.

Trunkenheit am Steuer ist nie OK. Renee und Eric wissen das besser als jeder andere.

In Deutschland gab es 2015 insgesamt 2,5 Millionen Verkehrsunfälle. Bei 37.450 Unfällen stand mindestens ein Beteiligter unter Alkoholeinfluss, schrieb ef-Magazin.

Es ist nie in Ordnung, unter dem Einfluss von Alkohol zu fahren. Es ist immer besser, auf Nummer sicher zu gehen und das Auto dort stehen zu lassen, wo es ist.

Niemand will den Rest seines Lebens damit verbringen, zu wissen, dass leichtsinnige Taten jemanden getötet haben, und keine Familie sollte hören müssen, dass ihr geliebter Mensch nicht mehr da ist, weil eine andere Person sich dafür entschieden hat, kein Taxi zu nehmen oder nach Hause zu laufen.

Sie können sich das Video zur Erinnerung an Megan hier ansehen:

Bitte teilen Sie diese Geschichte mit all Ihren Freunden auf Facebook, wenn auch Sie denken, dass mehr getan werden sollte, um Alkoholeinfluss am Steuer abzuwenden.

 

Lesen Sie mehr über ...