Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Junge Frau ist auf der Autobahn gestrandet – bis sie von einem obdachlosen Helden gerettet wird

Wir glauben fest daran, dass wenn man Gutes tut, man auch Gutes zurückbekommt. Deshalb versuchen wir immer, denen, die es benötigen, unsere Hilfe anzubieten. Denn wenn wir eines Tages in Not sind, hoffen wir, dass auch wir eine helfende Hand erhalten.

In der heutigen Zeit haben viele einfach keine Zeit mehr, Menschen zu erkennen, die in Not geraten sind. Oft werden diese Menschen auch einfach ignoriert.

Wir sind gerade deshalb unglaublich glücklich darüber, wenn uns Nachrichten wie diese erreichen, die unseren Glauben bestätigen, dass all das Gute, das man für diese Welt tut, auch eines Tages zu einem zurückkommt. Versuchen Sie, den gesamten Text zu lesen, ohne gerührt zu sein.

GoFundME

Kate McClure aus New Jersey fuhr mit ihrem Auto auf dem Freeway nach Philadelphia, USA, als sie plötzlich zum Stillstand kam.

Das Benzin war ausgegangen und sie war fast in Panik geraten, schaffte es aber, an die Seite zu fahren, wo sie sicher das Auto verließ, um zu einer Tankstelle zu laufen. Doch diese erreichte sie nicht, denn ein Mann befahl ihr, zurück zu ihrem Auto zu gehen und die Türen zu verriegeln.

Kate folgte seiner Anweisung und wartete im Auto. Eine Weile später kam der Mann mit einem gefüllten Benzinkanister zurück, mit dem er ihren Wagen tankte – er hatte die letzten 20 Dollar, die er besaß für Benzin ausgegeben.

Es stellte sich heraus, dass der Mann Johnny Bobbitt Junior hieß, ein 34 Jahre alter Krankenwagenfahrer, der seit etwa einem Jahr obdachlos war. Er kam vor einem Jahr nach Philadelphia, um nach Jobs zu suchen, die er jedoch nie bekommen sollte. Schließlich musste er seine erste Nacht auf der Straße verbringen – und aus dieser Nacht wurden Wochen, Monate … und sogar ein ganzes Jahr.

Trotz der rauen Bedingungen, die Johnny täglich ausgesetzt war, zögerte er keine Sekunde, Kate zu helfen, als sie es am meisten benötigte. Mit den letzten 20 Dollar, die er besaß, tankte er Kates Auto und rettete so ihren Tag. Doch das ist nur der Anfang der eigentlichen Geschichte …

Facebook

Kate beschloss, dem Mann, der sie gerettet hatte, etwas zurückzugeben. Gemeinsam mit ihrem Freund ging sie jeden Tag über mehrere Wochen hinweg zu Johnny und hinterließ ihm Geld, Lebensmittel, andere Vorräte – und Proteinkekse.

Während dieser Wochen lernte das Paar Johnny näher kennen und erfuhr, warum er auf der Straße landete. Sie sahen sich auch seine Bilder an, die er auf Facebook postete, die für sie wie ein Weckruf waren.

„Ich schaute die Bilder durch und dachte mir: ‚Das hätte auch ich sein können.‘, sagte Kate in einem Interview.

Nachdem sie mehr über Johnny erfuhren, hatte das Paar das Gefühl, dass sie mehr tun mussten, um ihm zu helfen, sein altes Leben zurückzubekommen – Essen zu geben allein war nicht alles.

Also starteten sie am 10. November einer GoFundMe-Seite, durch die Leute Geld für Johnny spenden können. Das Ziel war, 10.000 Dollar zusammenzusammeln, um Miete, Umzugskosten und Vorräte für ein paar Monate für ihn zu decken.

Facebook

In kürzester Zeit hatten sie 1.700 Dollar zusammen und beschlossen, Johnny mit der erfreulichen Nachricht zu überraschen. Sie brachten auch eine Flasche Champagner mit, um gemeinsam anzustoßen.

„Das verändert mein Leben komplett,“ sagte der glückliche Johnny zum Paar.

Johnnys Geschichte verbreitete sich so schnell wie Lauffeuer im Internet. Zum jetzigen Zeitpunkt hat der Aufruf mehr als 100.000 Dollar erwirtschaftet, laut Metro. „Eine Frau hat sogar angeboten, ihm für ein Jahr die Miete zu bezahlen, sagte Kates Freund Mark.

Das zeigt uns, wie wichtig es ist, mit solchen Geschichten auf jemanden aufmerksam zu machen, der in Not geraten ist.

Das Paar war überwältigt von der allgemeinen Anteilnahme und will nun seinem neuen Freund weiter helfen, bis er sein altes Leben wiedererlangt hat.

In einer Zeit, in der die Schlagzeilen von Tag zu Tag mehr Tragödie beinhalten, ist es erfrischen, über solche Lichtblicke zu lesen. Es zeigt Hoffnung und auch, dass wir, wenn wir nur aufblicken und um uns sehen, vielleicht das Leben eines anderen bedürftigen Menschen erleichtern können.

GoFundMe

Johnnys Geschichte zeigt, dass Armut etwas ist, das uns alle betreffen kann – und dass wir alle mehr tun sollten, um unseren Mitmenschen zu helfen.

Bitte teilen Sie diese schöne Geschichte, um allen zu zeigen, dass niemand vorschnell urteilen sollte.

 

Lesen Sie mehr über ...