Quelle: Forsyth County Sheriffs Office

Körperkamera filmt, wie Neugeborenes lebendig in Plastiktüte gefunden wird

Am 6. Juni machenten Polizisten eine grauenhafte Entdeckung. Am Rand einer Landstraße in Georgia, USA, haben sie ein ausgesetztes Neugeborenes gefunden.

Überraschenderweise hatte das kleine Mädchen keine gesundheitlichen Probleme und wurde sofort zur Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Seitdem sie gefunden wurde, versuchen die Behörden ihre Herkunft und ihre Mutter ausfindig zu machen – bisher ohne Erfolg.

Die Aufnahmen einer Körperkamera zeigen den Moment, als das neugeborene Mädchen lebendig in der Plastiktüte gefunden wurde.

Quelle: Forsyth County Sheriffs Office

Georgia/USA: Die Suche nach der Mutter des neugeborenen Mädchens, das am 6.Juni in waldigem Gebiet lebendig aus einer Plastiktüte gerettet wurde, hält an.

Es wird vermutet, dass nur ein paar Stunden vergingen, bevor das Mädchen entdeckt wurde.

„Es ist ohne Zweifel ein göttliches Geschenk, dass das Kind gefunden wurde. Wären dort nicht aufmerksame Mitmenschen gewesen, die die Polizei gerufen haben, hätten wir heute eine ganz andere Diskussion.“, sagt Ron Freeman, vom örtlichen Polizeiabschnitts, bei einer Pressekonferenz.

Quelle: Forsyth County Sheriffs Office

Die Polizei bestätigte ebenfalls, dass das Neugeborene kerngesund war, als es geboren wurde.

Körperkamera filmt Rettung

Wenig später veröffentlichte die Polizei Aufnahmen einer Körperkamera von dem Abend, als das kleine Mädchen gefunden wurde.

Das Video hält den dramatischen Moment fest, wo das neugeborene Mädchen lebendig in einer Plastiktüte gefunden wurde.

Quelle: Forsyth County Sheriffs Office

Man sieht, wie die Polizisten sofort zur Hilfe eilen, als das weinende Baby gefunden wurde.

Die Beamten hoben das kleine Mädchen aus der Plastiktüte und wickelten sie in eine Decke.

„Sie ist eine Schätzchen“, sagt einer der Polizisten.

Laut ABC, geht es dem Mädchen gut. Sie ist in einer Pflegeanstalt für Familien und Kinder in Georgia.

Quelle: Forsyth County Sheriffs Office

Im Bundesstaat Georgia gibt es ein Gesetz, das unter gewissen Umständen erlaubt, Kinder abzugeben.

Ron Freeman erklärt: „Das Georgia Safe Haven Gesetz erlaubt es Müttern bis zu 30 Tagen nach ihrer Geburt eines Kindes, das Neugeborene in einem Krankenhaus, einer Polizeistation oder einer Feuerwache abzugeben.“

„Und solange sie es zu einer lebendigen Person geben, können sie für das Aussetzen nicht bestraft werden. Dies soll sicherstellen, dass Kinder, die nicht gewollt werden, sicher betreut werden können.“

Glücklicherweise geht es dem kleinen Mädchen gut!

Wir wünschen eine gesunde und glückliche Zukunft!