Quelle: Thomas Ravaux/Facebook

So rächt sich Vermieter ‚Thomas‘ bei den Messie-Mietern aus seiner Wohnung

Frankreich: Immobilien zu besitzen ist an sich wohl keine so schlechte Sache. Wenn man die Wohnung oder das Haus nicht selbst nutzt, kann man sie gut und gerne vermieten und so Geld einnehmen.

Doch jedem Vermieter sollte klar sein, dass er den Mietern auch unter die Arme greifen muss, und dafür Sorge zu tragen hat, dass die Wohnung möglichst einwandfrei ist.

Klar ist eigentlich auch, dass die Mieter, sollten sie ausziehen, eine Wohnung abgeben, die weder Schäden noch sonstige Probleme mit sich bringen.

Vermieter Thomas Ravaux aus Frankreich musste allerdings erfahren, was es bedeutet, wenn man sogenannte Messies im Haus hat.

14 Monate ohne Miete

Thomas vermiete eine Wohnung an eine Familie. Diese Familie lebte allerdings anders, als sich der Vermieter das vorgestellt hätte.

14 Monate lang musste er auf jegliche Mietzahlungen warten. Dies ging so lang, bis es Thomas reichte und er die Familie aus der Wohnung warf.

Während die auszogen, musste der Vermieter feststellen, dass die Wohnung nicht in dem Zustand war, wie er sie anfangs vermietet hatte…

Die Wohnung wurde vollkommen zerstört und vor allem vermüllt. Die Messie-Mieter haben außerdem noch die Einrichtung mutwillig beschädigt.

Möbel waren kaputt oder in einem schrecklichen Zustand.

Thomas war klar, dass es genug war, und beschloss, dass er den undankbaren, rücksichtslosen und unhöflichen Mietern zeigen würde, wie er sich rächen kann.

Er packte den gesamten Müll zusammen, alles was die Familie zurückgelassen hatte und warf es in einen Lastwagen.

Zufälligerweise kannte Thomas die Adresse der Messie-Mieter, die seine Wohnung so überlassen hatten:

Die Rache von Thomas wollte er auch nicht verstecken, sondern veröffentlichte alles im Internet. An sich kann er ja sagen, er hätte nur den Mietern ihre Sachen zurückgegeben…

Auf Facebook schrieb er dazu:

„Schande über euch. So wurde mir also die Wohnung zurückgegeben. Wer lebt so mit drei Kindern, mein Gott! Schande!

Es ist definitiv eines der schlimmsten Dinge, die ich je gesehen habe. Man wird dabei traurig, wenn man sieht, wie sich Menschen mit dem Besitz von anderen verhalten können. Ich hoffe, ihr lernt eure Lektion und andere zu respektieren. Auch zum Willen der Kinder.“

Hat Thomas richtig reagiert? Sollten solche Messie-Mieter härter bestraft werden?

Lass uns deine Meinung in den Kommentaren unter dem Facebook-Beitrag wissen.