Quelle: Matt Grodsky/Facebook

3-Jähriger verspricht Kindergartenliebe, sie irgendwann zu heiraten: 20 Jahre später macht er Antrag

Jeder erinnert sich bestimmt an seine erste Kindergartenliebe, das erste Mal Schmetterlinge im Bauch, der erste Wunschtraum, die erste Liebe auch zu heiraten.

Doch für Matt Grodsky war dies mehr als nur eine Blödelei, als er als drei Jahre alter Junge vor seiner Kindergartengruppe stand und erklärte, er würde seiner Kindergartenliebe Laura Scheel irgendwann einen Heiratsantrag machen.

Es war Liebe auf den ersten Blick für die beiden, die sich in einer Kindergruppe im US-Bundesstaat Arizona kennenlernten.

Die beiden verbrachten jede mögliche Sekunde zusammen und alle, die sie sahen, erklärten sie zum süßesten Paar überhaupt.

Quelle: Matt Grodsky/Facebook

„Wir haben jede prägende Erinnerung zusammen erlebt. Matt, der eine Zeit lang nur noch über „König der Löwen“ sprach, Laura, die Matt das Malen und Schaukeln beibringt.

Wir haben uns zum Spielen verabredet und waren bei den Eltern des anderen zum Filme gucken“, erklärte das Paar.

Die beiden Kleinkinder hatten solch einen Spaß zusammen, dass sie auch am Wochenende die Zeit zusammen verbrachte.

Ihre Eltern dachten, dass es nur eine Kindergartenliebe sei, die allerdings nicht ewig halten würde, doch das junge Paar bewies allen das Gegenteil.

„Eine meiner ersten Erinnerungen ist es, wie ich mit drei Jahren vor meiner Kindergartengruppe stand und sagte, dass ich sie irgendwann heiraten werde“, erklärte Matt dem People Magazine.

Quelle: Matt Grodsky/Facebook

Seine rührende Ankündigung wurde mit viel Gelächter von den anderen Kindern gegeben.

Das Paar war erstmals getrennt, als sie auf unterschiedliche Grundschulen kamen und sich so nur an Weihnachten auf den Weihnachtskarten der Familien sahen.

Erst in der Oberschule kamen sie wieder zusammen, als sie einen gemeinsamen Freund hatten. Sie begannen sich zu treffen, doch wurden wieder Mals getrennt.

Da Laura in Nord Arizona auf die Universität ging und Matt auf die Columbia in Chicago ging, waren sie knapp 2.000 Kilometer getrennt.

View this post on Instagram

#mancrushmonday @mattgrodsky ❤

A post shared by laura grodsky (@lauragrodsky) on

Sie entschieden sich, eine Fernbeziehung zu versuchen und arbeiteten sich einen Plan aus, wie sie sich am besten gegenseitig besuchen könnten.

Matt hatte ernste Absichten mit Laura, also organisierte er ein Date mit ihr, vor ihrem Kindergarten, wo alles einmal begonnen hatte.

Nachdem er Lauras Vater um seinen Segen gebeten hatte und alle Familienmitglieder versteckt in Position gebracht hatte, ging er vor Laura auf das Knie und stellte die Frage aller Fragen.

Quelle: Matt Grodsky/Facebook

„Ich dachte mir, ‚Oh Gott, passiert das wirklich?‘“, sagt Laura. „Ich sah den Ring und dachte mir, ‚Er ist wundervoll. Ich bin so glücklich.‘“

Matts Bruder brachte den Picknickkorb mit, den ihr Vater dabeihatte, als er ihre Mutter fragte, ob sie ihn heiraten will, und ließ das Paar in ihrem wundervollen Moment für sich.

Wenig später gaben sich Matt und Laura nun das Ja-Wort und sind ein glückliches Ehepaar.

„Für viele Kinder im Kindergarten geht es darum, Snacks zu finden und Spielgefährten zu finden, anstatt den Seelenverwandten zu sehen“, sagt Matts Onkel nach der Hochzeit.

https://www.instagram.com/p/BXk4jebFyOx/

Was für eine unglaublich rührende Geschichte. Wir wünschen Matt und Laura ein wundervolles und mit Liebe gefülltes Leben.