Quelle: YouTube/CNN News

Eine Gruppe Jugendlicher dringt in den Garten einer 88-Jährigen ein & rührt sie damit zu Tränen

Man sollte niemals die Kraft von kleinen Gesten wie einem einfach „Hallo, wie geht es dir?“ unterschätzen. Sie können enorme Auswirkungen auf den Tag oder das Leben einer anderen Person haben.

Da kann man die 88 Jahre alte Tinney Davidson fragen, die jeden Morgen auf ihrem Stuhl vor ihrem Haus saß und den Jugendlichen auf der Straße winkte, die zur Schule gingen.

Es sollte sich herausstellen, dass dies eine Geste war, die die Kinder mehr schätzten, als sie dachte. Dann kam der Tag, an dem sie all die Liebe zurückbekommt, die sie in all den Jahren gegeben hatte.

Tinney Davidson lebte seit 2007 mit ihrem Mann in ein und demselben Haus. Seitdem saß die mittlerweile 88-Jährige jeden Morgen auf ihrem Schaukelstuhl am Fenster oder vor dem Haus und führte ihre geschätzte Tradition weiter, die Schüler auf ihrem Schulweg zu grüßen.

„Ich mag die Reaktion der Kinder“

Jeden Morgen, wenn die Schulkinder auf dem Weg in die Schule waren, konnten sie rüber zu Tinneys Haus sehen, wo sie saß und den Jugendlichen zuwinkte.

„Ich mag die Reaktion der Kinder und wie sie alle zu mir geschaut haben. Ich dachte, wenn sie rüber sehen, sollte ich auch zurückwinken.“, sagte sie in einem Interview mit CBS.

Quelle: YouTube/CNN News

2014 starb ihr Mann auf tragische Weise. Trotz ihrer großen Trauer behielt sie ihre Lust am Leben, auch dank der Kinder.

Sie setzte sich immer noch jeden Morgen auf ihren Stuhl und winkte den vorbeikommenden Schülern mit breitem Lächeln zu.

Am Valentinstag überrascht

2016 passierte Tinney etwas Aufregendes. Kinder hatten ihr Blumen und Kuchen auf die Fußmatte gelegt.

„Sie kamen immer wieder und ich konnte nicht glauben, was ich da sah“, sagte Tinney darüber.

Über 10 Jahre lang hat Tinney mit ihrer allmorgendlichen Tradition die Kinder erfreut.

Tinney verlässt die Nachbarschaft

Es stellte sich heraus, dass Tinney in ein betreutes Wohnen umziehen würde. Als die Schüler ihrer Nachbarschaft davon Wind bekamen waren sie sehr traurig über die Nachricht.

Wer würde sie jetzt morgens aufheitern und ihnen liebevoll winken?

Quelle: YouTube/CNN News

Den Jugendlichen wurde schnell klar, dass sie nicht nur zuschauen konnten, während Tinney ihre Sachen zusammenpackte. Sie beschlossen, dass sie die ältere Dame gebührend verabschieden müssen.

Schöne Überraschung von den Jugendlichen

Über 400 Leute versammelten sich eines Tages bei Tinney im Garten für eine große Überraschung.

Als die 88-Jährige aus ihrem Haus kam, war sie gelinde gesagt überrascht.

Quelle: YouTube/CNN News

Sie hatten Schilder mit Grüßen und Glückwünschen gebastelt.

„Wir lieben dich“ oder „Danke, du bist die Beste“, war auf den selbstgemachten Plakaten zu lesen.

Tinney konnte ihre Tränen nicht zurückhalten, während ihr breites Lächeln jedem an Ort und Stelle ein warmherziges Gefühl gab.

„Ich war schockiert, wie viele Kinder an mich gedacht haben“, sagt Tinney.

Durch ein einfaches Hallo hat sich die Amerikanerin in die Herzen der Jugendlichen gebracht und so den Abschied bekommen, der ihr gebührt.

Diese Geschichte zeigt, welchen Einfluss die kleinen Dinge im Leben haben können.

Es ist nur eine kleine nette Geste nötig, um Brücken zwischen alt und jung zu bauen.

Teile den Artikel, um Tinney und die liebevolle Geste der Schüler ein wenig Liebe zu schenken.