Publikum ist skeptisch, als Junge mit Downsyndrom tanzen will – bringt dann die Jury zum Weinen

Leider gibt es nach wie vor Vorurteile gegenüber Kindern und ungeborenen Babys mit Downsyndrom. Erst im vergangenen Jahr gab es Berichte darüber, dass die Mehrzahl der Eltern in Island, die ein Kind mit Downsyndrom erwarten, dazu tendieren, die Schwangerschaft abzubrechen.

Infolge dieser Statistiken haben mehrere Menschen pausenlos gearbeitet, um beweisen zu können, dass Menschen mit Downsyndrom ein genauso glückliches Leben wie jeder andere leben können.

Dazu gehört auch Andrew. Als die Menschen erfuhren, dass ein Junge mit Downsyndrom in einer Talentshow, die in ganz England übertragen wird, auftritt, rümpften viele Menschen die Nase darüber. Doch am Ende war er es, der die Zuschauer dran erinnerte, dass man niemals ein Buch nach seinem Cover bewerten sollte.

Andrew bekam nach seinem Auftritt sogar stehende Ovationen von der begeisterten Jury…

Tanz und Selbstvertrauen

Bei der Show „The Greatest Dancer“, produziert vom X-Factor Boss Simon Cowell, treten ein paar der besten Tänzer Englands an, um sich einen Namen in der Tanzwelt zu machen.

Andrew, ein junger und glücklicher Junge, hat das Downsyndrom. Für ihn ist das Tanzen eine Art, sich selber zu verwirklichen. Es gibt nämlich nichts, in dem mehr Herzblut von ihm steckt.

Gegenüber der Daily Mail sagte Andrews Mutter: „Das Tanzen hat Andrews Selbstvertrauen und ein höheres Selbstwertgefühl gegeben.“

Das Video unten zeigt, wie Andrew auf die Bühne kommt, und nicht nur das Publikum in seinen Bann zieht, sondern auch die Jury komplett umhaut. Ein Jurymitglied, die Sängerin Cheryl Cole, war sogar zu Tränen gerührt…

Sagt noch jemand, dass Menschen mit Downsyndrom nicht ihre Träume verfolgen können wie jeder andere Mensch auch?

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden und deiner Familie. Zaubere ihnen damit ein Lächeln ins Gesicht.