Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Vermeintlich planlos stapft der Mann durch den Schnee – doch von weiter weg betrachtet ergibt alles einen Sinn

Kunst kommt in vielen Formen. Nicht immer besteht sie für die Ewigkeit – oft macht sie gerade ihre Vergänglichkeit zu etwas ganz Besonderem. So auch in diesem Fall.

„Was treibt denn der da?“ werdet ihr euch vermutlich denken, wenn ihr diese Bilder seht.

Null

Erst aus der Ferne betrachtet ergeben die scheinbar wirren Spuren des Mannes einen Sinn.

Null

Es wird klar, dass keiner seiner Schritte planlos ist.

Null

Der Künstler heißt Simon Beck und seine weinterlichen Kunstwerke begeistern die ganze Welt.

Null

In jedem seiner einzigartigen Schnee-Mandalas stecken viele Stunden der Arbeit.

Null

Simons Kunstwerke bleiben meist nicht lange erhalten, weil Wind oder Schneefall sie schnell wieder zerstören.

Null

Die wenigen Tage oder Stunden, an denen sie zu sehen sind, ist Simon seine Arbeit aber wert.

Null

Die Kunstwerke sind nicht nur wunderschön, sondern auch mathematisch ausgeklügelt.

Null

Je nach Tageszeit sehen Simons Schnee-Mandalas anders aus, weil sie unterschiedlich auf den Lichteinfall reagieren.

Null

Klasse gemacht, Simon Beck!

Null

Teilt Simons Meisterwerk mit euren Freunden!

Ein Beitag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!

 
 

Lesen Sie mehr über ...