Bruce stöbert auf einem Flohmarkt – da entdeckt er einen Gegenstand, der ihm verdächtig bekannt vorkommt

Bruce stöbert auf einem Flohmarkt – da entdeckt er einen Gegenstand, der ihm verdächtig bekannt vorkommt

In unserer Wegwerfgesellschaft, in der sogar teure Elektrogeräte nach zwei Jahren bereits Relikte aus der Vergangenheit sind, vergessen wir manchmal, die Dinge, die wir haben, zu schätzen – weil es die Dinge, die wir wollen sind, die uns glücklich machen. Doch was für uns altes Zeug ist, kann in anderen Händen seinen Lebenszyklus gerade erst beginnen.

Deshalb ist es schön, dass es noch immer Flohmärkte gibt, auf denen man nach nützlichen Gegenständen jagen kann, deren Besitzer sie für zu wertvoll für die Mülltonne einschätzen. Auch der Umwelt ist es dienlich, sich Dinge aus zweiter Hand zu kaufen. Würde die ganze Gesellschaft dazu übergehen, könnte man Mutter Natur vielen Müll ersparen.

Dazu kommt, dass auf den Flohmärkten dieser Welt wahre Schätze darauf warten, entdeckt zu werden.

Sue McEntee entrümpelte Jahrzehnte der Ansammlungen ihrer Familie, um bei einem Flohmarkt etwas Geld zu machen und ein neues Zuhause für das alte Zeug zu finden. Ein Mann namens Bruce Scapecchi sah das selbst gebastelte Schild, auf dem sie ihrem Garagenflohmarkt angekündigt hatte, und schaute vorbei. Im Sommer geht er gerne auf allerlei Flohmärkten auf Schatzsuche.

Welchen Schatz er diesmal ausgraben würde, hätte er sich niemals erträumt.

YouTube

Unter einem alten Tisch entdeckte der Sammler ein paar Baseballschläger. Einer von ihnen war aus einem speziellen Holz hergestellt, das ihn besonders neugierig machte.

Er ergriff den Holzschläger, der ein wenig schmaler war als die anderen. Die Familie verlangte nur einen Dollar dafür, und Bruce erkannte sofort, dass es sich dabei um weit mehr als nur ein altes Stück Holz handelte.

YouTube

Ein Stück Sportgeschichte

 

Der Schläger sah aus, als wäre er im Laufe seines Lebens auf so manchem Spiel zum Einsatz gekommen. Vielleicht dachten die Kinder, sie wären Babe Ruth, als sie im Garten Bälle damit schlugen. Vielleicht stellten sie sich vor, sie wären Jackie Robinson. Er war der erste afroamerikanische Spieler in der Major League der Vereinigten Staaten, spielte in sechs großen World Series Finals und hat heute seinen wohl verdienten Platz in der Baseball Hall of Fame.

Doch Bruce hatte den Verdacht, dass der Schläger nicht nur in den Händen von Hobbyspielern gewesen war, die sich vorstellten, Jackie Robinson zu sein – sondern in jenen des Weltstars selbst.

YouTube

Es war der einzigartige Griff, der diesen Verdacht in Bruce weckte, berichtet KCCI News 8.

YouTube

Er teilt die Freude

 

Und er hatte Recht! Sie denken vielleicht, Bruce hätte sich das kostbare Stück Sportgeschichte für nur einen Dollar geschnappt. Doch Bruce ist ein ehrlicher Mensch, der mit einem solchen ‚Diebstahl‘ nicht hätte leben können. Er versuchte, der Verkäuferin zu erklären, welche Kostbarkeit sich unter ihrem Krimskrams versteckte. Er ließ sie wissen, dass Jackie Robinson an einer Stelle seines Griffes seinen Namen eingraviert hatte – und bat um einen Bleistift.

Dann rieb er den Stift über das Holz – und die Gravur wurde sichtbar! Jackies Name war im Griff des Schlägers eingraviert.

Sue war schockiert, doch es gab eine einfache Erklärung für den unglaublichen Fund.

Mein Onkel Joe Hatten spielte für die Brooklyn Dodgers. Sie nannten ihn „Lefty Joe“, und er und Jackie spielten in den 40er Jahren Baseball„, meinte sie zu den Reportern.

Bruce war fasziniert von der historischen Verbindung zwischen Sue, ihrer Familie und dem legendären Baseballspieler Jackie Robinson.

Wie nett von Bruce, die Frau in sein kleines Geheimnis einzuweihen! Denken Sie, er hat richtig gehandelt? Was hätten Sie in seiner Situation getan?

Teilen Sie die Geschichte auf Facebook und lassen Sie uns in den Kommentaren wissen, was Sie davon halten!