Eilmeldung: Bundestag lehnt Tempolimit-Antrag der Grünen ab

Vor knapp zwei Wochen erreichte uns die Meldung, dass die Grünen einen Abstimmung im Bundestag planen, um ein Tempolimit von maximal 130 km/h in Deutschland einzuführen.

Heute wurden dafür die Parlamentarier aus dem Bundestag befragt und gaben eine klare Antwort auf das geplante bundesweite Tempolimit.

Die Autofahrer in Deutschland scheinen vorerst um eine Maximalgeschwindigkeit auf den Autobahnen herumzukommen.

Nur 126 Abgeordnete sprachen sich für die Einführung aus.

Grüne fordern Tempolimit

Die Grünen wollten in ihrem Antrag durchsetzen, dass in Deutschland auf allen Autobahnen maximal 130 km/h erlaubt sein sollen.

Das Tempolimit sollte demnach zum 1. Januar 2020 in Kraft treten.

Schon vor der Abstimmung, wurden dem Antrag nicht allzu viele Chancen ausgerechnet.

Allein die Tatsache das Verkehrsminister Andreas Scheuer von der CSU solch eines kategorisch ablehnt.

Deutschland ist international bekannt dafür, dass es Fahrbahnabschnitte gibt, auf denen unbegrenzte Geschwindigkeiten erlaubt sind.

Bundestag lehnt Tempolimit-Antrag der Grünen ab

Wie der Focus berichtet, gab Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth von den Grünen bekannt, dass 631 Stimmen bei der Abstimmung abgegeben wurden.

Die Antwort fiel deutlich aus:

498 Abgeordnete lehnten den Antrag ab. 126 sein aktuell für die Einführung eines Tempolimits. Sieben Abgeordnete enthielten sich.

Die Grünen zeigen sich trotz des erwarteten Ablehnens enttäuscht.

https://twitter.com/GrueneBundestag/status/1184799865295065094

Wie stehst du zu dem abgelehnten Antrag?

Soll in Deutschland ein allgemeines Tempolimit gelten?

Lass uns deine Meinung in den Kommentaren unter dem Facebook Beitrag wissen.