Vor einer Synagoge in Halle sind Schüsse gefallen, mindestens zwei Tote

Foto: @dubisthallede/Twitter.com

Eilmeldung: Vor einer Synagoge in Halle sind Schüsse gefallen, mindestens zwei Tote – mehrere Täter auf der Flucht

A few minutes ago there was a terrible incident in Halle, in which at least two people were shot in front of a synagogue.

Police are urging people to stay indoors and in safe places.

Laut den Berichten der Bild sollen mit einer Maschinenpistole mehrere Schüsse abgefeuert worden sein und eine Polizeisprecherin ließ verlauten, dass mehrere bewaffnete Täter auf der Flucht seien.

Demnach seien sie mit einem Auto geflüchtet.

Nach weiteren Berichten soll auch eine Handgranate auf den jüdischen Friedhof geworfen worden sein.

Die Tat, die vor einer Synagoge stattfand und bei der bislang wohl mindestens zwei Menschen ums Leben kamen, wurde an Jom Kippur (Versöhnungstag oder Versöhnungsfest) begangen.

Es ist der höchste jüdische Feiertag, der als strenger Ruhe- und Fastentag gefeiert wird.

Bislang ist bekannt, dass mindestens zwei Menschen gestorben und die Täter auf der Flucht sind.

Die Polizei Halle (Saale) informiert über ihren Twitter-Account, damit keine weiteren Spekulationen in die Welt gesetzt werden.