Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Eine Mutter wagt es nicht, die Tür zu öffnen – ist sprachlos, als sie die Aufzeichnung der Sicherheitskamera sieht

In letzter Zeit scheint es eine größere Aufmerksamkeitsspanne in Bezug auf Nachrichten zu geben, die Gewalt und Verbrechen inkludieren.

Kein Wunder also, dass Melissa Vang sich nicht traute, ihre Tür zu öffnen, als ein fremder Mann an ihre Haustür in Kansas, USA, klopfte.

Wir müssen uns also auch vor Augen halten, dass einige Dinge nicht so sind, wie sie zu sein scheinen.

Diese Geschichte handelt von einem jungen Mann mit einem großen Herz.

Facebook/KCTV5 News Kansas City

Melissa war mit ihren zwei jungen Töchtern allein zuhause, als sie auf einmal ein Klopfen an der Vordertür vernahm. Sie erwartete niemanden, also empfand sie Zurückhaltung und Vorsicht.

Die Familie hatte zu ihrer eigenen Sicherheit eine Sicherheitskamera neben ihrer Vordertür installiert, um nachzuverfolgen, wer sich gerade außerhalb ihres Hauses befindet.

Melissa beschloss, das Klopfen zu ignorieren und wollte sich das Band der Sicherheitskamera später ansehen, um herauszufinden, um wen es sich bei dem Besuch handelte.

„Ich öffne meine Tür nicht, wenn ein Fremder klopft oder jemand, den ich nicht auf den ersten Blick identifizieren kann,“ erzählte Melissa KCTV5 News Kansas City. „Also, als er schließlich ging, habe ich meine Kamera gecheckt.“

Zu diesem Zeitpunkt wusste Melissa noch nicht, dass diese fremde Person keinerlei schlechte Hintergedanken hatte, ganz im Gegenteil.

Als sie sich die Aufnahme der Sicherheitskamera ansah, machte sie eine Entdeckung, die sie sehr berührte. Es handelte sich bei dem Fremden um keinen Einbrecher.

Es war ein Teenager mit großem Herzen, der eine gute Sache vollbringen wollte.

Tyler Opdyke klopfte an der Tür und als ihm niemand öffnete, sah er sich um und entdeckte die Sicherheitskamera. Er ging auf die Kamera zu und hielt ihr ein bekanntes Objekt vor die Linse: Den Geldbeutel von Melissas Ehemann, der über 12.000 US-Dollar an Bargeld beinhaltete.

Wie es sich herausstellte, hatte Melissas Ehemann den Geldbeutel auf dem Weg in sein Auto in der Einfahrt verloren.

„Eigentlich dachte ich nur, was ich mir von jemandem wünschen würde, wenn ich meinen Geldbeutel verliere,” sagte Tyler. „Dann dachte ich an das Haus und die Familie, die sich darin befindet.“

Tyler hielt den Geldbeutel vor die Linse der Sicherheitskamera und zeigte ihnen auch, wo er ihn verstecken würde, bevor er sich wieder auf den Weg machte.

Doch er kam zurück und versuchte wieder zu klopfen, da er sicherstellen wollte, dass niemand sonst es gestohlen hat und es zu seinen rechtmäßigen Inhabern zurückkehrte.

Zu diesem Zeitpunkt traf er auf Melissa, die sich soeben das Video der Kamera ansah und sehr von seiner guten Tat gerührt war.

„Es scheint, als würde es zurzeit nicht viel Gutes in dieser Welt geben.“ Außer die Aktion Tylers, sagte eine sehr dankbare Melissa.

Welch tolle Geschichte, die uns das Vertrauen in die Menschheit zurückgibt. Teilen Sie diesen Beitrag gerne mit Ihren Facebook-Freunden, um auch Ihnen heuten ein Lächeln zu schenken.