Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Ihr Nachbar beschwert sich, dass sie zu laut geht – ihre Antwort ist einfach perfekt

Mit Nachbarn zu leben heißt, Rücksicht zu nehmen. Die meisten Menschen wissen das.

Wenn nachts laute Musik aus der Anlage dröhnt oder früh am Morgen bereits der Rasen gemäht wird, ist es nachvollziehbar, dass sich die Beschwerden häufen. Das heißt aber nicht, dass man den ganzen Tag lang mucksmäuschenstill sein muss – schließlich reden wir hier von einem Wohnhaus, nicht einem Benediktinerkloster.

Eine junge Frau aus Kopenhagen in Dänemark erhielt vor einer Weile eine Beschwerde von einem Nachbarn, dem ihre laute Art, zu gehen missfiel. Sie ließ es sich nicht nehmen, zu antworten – und ihre Reaktion trifft den Nagel auf den Kopf!

„Liebe Nachbarin über mir, bitte hören Sie auf, auf ihren Fersen zu gehen. Der Klang in unserem Gebäude ist unglaublich schallempfindlich. Vielen Dank im Voraus.“

Das stand auf dem Zettel, den die junge Frau in Kopenhagen vom Nachbarn unter ihrer Wohnung erhalten hatte.

Sie war überrascht, und musste lachen, weil sie noch nie zuvor gehört hatte, dass jemand „zu laut gehen“ kann.

Sie musste einfach eine Antwort verfassen, und blieb dabei ganz höflich, wie wir finden:

Hey, ich kann es ja mal versuchen. Aber selbst wenn ich so gehe, schreibe ich wenigstens keine Briefe an Menschen, um ihnen vorzuschreiben, dass sie ihr Babys vom Schreien abhalten, sich keine Opern mehr anhören und die Türen nicht zunkallen sollen. Es gibt Dinge in diesem Gebäude, die mir jeden Tag auf die Nerven gehen. So ist das leider im Wohnungsleben.“

Die junge Frau teilte die Bilder der Zettel in den sozialen Netzwerken, wo sie schon bald auch über die Grenzen Dänemarks hinaus für Aufsehen sorgten, wie die dänische Zeitung Metro Xpress berichtet.

Dass wir unsere Nachbarn jeden Tag hören gehört beim Leben in einem Wohnhaus einfach dazu. Sich über die Art und Weise zu beschweren, wie jemand geht, klingt also wirklich nach einer Überreaktion. Schön, dass sie es mit ihrer Antwort geschafft hat, die Dinge zu relativieren. Teilt ihre Geschichte, wenn ihr ihre Antwort auch einfach perfekt findet!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!

 
 

Lesen Sie mehr über ...