Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Mädchen bittet den Chef ihres Papas, ihm Urlaub zu geben – dessen Antwort begeistert die ganze Welt

Bei einem optimistisch gerechneten Arbeitstag von acht Stunden an fünf Tagen die Woche und gesunden acht Stunden Schlaf jede Nacht verbringen wir rund ein Drittel unserer arbeitsfähigen Lebenszeit damit, Geld zu verdienen.

Für Kinder, für die Geld nur wertloses Papier ist, ist es verständlicherweise unverständlich, warum Mama und Papa sich jeden Tag schweren Herzens verabschieden, nur um viele Stunden später erschöpft wiederzukommen und nachzuholen, was man verpasst hat. Weil die klassische Arbeitswoche ein Ding der Vergangenheit ist und besonders Eltern, die Schichtarbeiten, ihre Kinder oft über lange Zeit kaum zu Gesicht bekommen, kann der Arbeitsalltag an der Familienharmonie zehren.

Für die kleine Katie war es unbegreiflich, dass ihr Papa an seinem Geburtstag in die Arbeit gehen sollte, wie die Daily Mail berichtet.

Imgur / blue_matter

Also schrieb sie einen Brief an den Chef ihres Vaters, der bei Google arbeitet.

Darin brachte sie Folgendes zum Ausdruck:

Sehr geehrter Google-Arbeiter,

Können Sie bitte sicherstellen, dass Papa einen Tag frei bekommt, wenn er zur Arbeit geht?

Er könnte zum Beispiel am Mittwoch einen freien Tag bekommen. Weil Papa NUR am Samstag frei hat.

Von Katie

PS. Es ist Papas Geburtstag!

PPS. Es ist Sommer, wissen Sie!

Als der Chef von Katies Papa, Daniel Shiplacoff, den süßen Brief erhielt, konnte er ihrer Bitte nicht widerstehen

Die Antwort:

 

Imgur/ blue_matter

Liebe Katie,

Danke für deine nachdenkliche Notiz und Bitte.

Dein Vater hat viel gearbeitet und viele schöne und erfreuliche Dinge für Google und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt entworfen.

Anlässlich seines Geburtstages und der Erkenntnis, wie wichtig es ist, sich im Sommer einige Mittwoche frei zu nehmen, geben wir ihm die ganze erste Juliwoche als Urlaubszeit.

Viel Spaß!

Daniel Shiplacoff

Katie und ihr Vater waren mit dieser großzügigen Geste sicherlich zufrieden und wir hoffen, sie hatten eine wundervolle Woche zusammen.

Max Pixel (Die Personen auf dem Bild haben keine Verbindung zur Geschichte)

Was halten Sie von der Reaktion dieses Chefs? Nette Geste – oder kalkulierter Marketing-Gag? Vielleicht sollten Arbeitgeber auch ohne niedliche Briefe wie diesen erkennen, dass Kinder mehr von ihren Eltern haben sollten.

Teilen Sie diesen Beitrag, wenn Sie der Meinung sind, dass wir zu viel Zeit in der Arbeit verbringen!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...