Mann hofft, durch ungewöhnlichen Versuch, einen Job zu ergattern

Mann hofft, durch ungewöhnlichen Versuch, einen Job zu ergattern – „Ich bin ziemlich verzweifelt“

Ein selbsternannter Familienvater fiel in diesen Tagen dadurch auf, dass er verzweifelt auf der Suche nach einem Job ist, um diese auch ernähren zu können. Wie so viele andere Menschen hat auch er Bewerbung um Bewerbung rausgeschickt und nicht eine positive Antwort erhalten.

Deswegen kam er nun an den Punkt, an dem er das Gefühl hatte, er müsse die Jobsuche anders angehen.

Daher stellte er sich an eine Straßenecke und fing an, jedem, der zuhörte, zu erzählen, warum er ein guter Kandidat für einen Job sei.

Screenshot

„Ich bin ziemlich verzweifelt“, sagte Justin Chester aus Texarkana, Texas, USA gegenüber KNWA.

Er wurde noch genauer und sagte, dass er keine Almosen haben möchte, sondern 15 Dollar die Stunde, einen Stundenlohn, für den viele Menschen in den USA als Mindestlohn kämpfen.

Justin hat mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Informationstechnologie und genauso viele Jahre Erfahrung im Büro gesammelt.

Laut des Schilds, das er, während er an der Richmond Road in Texarkana steht, hochhält, würde er „alles machen“.

Screenshot

„Ich brauche einen Job. Ich schicke nachts Bewerbungen ab. Auch schon am Morgen und ich bekomme keine Antworten.“

Auch wenn Chester seit einer Woche, seitdem er auf diese ungewöhnliche Art und Weise einen Job sucht, noch keinen gefunden hat, hatte er schon mehrere Vorstellungsgespräche.

Der Arbeitsmarkt ist immer hart umkämpft, wir wünschen dir viel Erfolg, Justin.

Teile seine Geschichte, wenn du auch schon einmal in einer ähnlichen Situation warst.