Ältere Frau fragt nach dem ältesten Hund, den niemand will – sehen Sie, wer dabei herauskommt

Nicht alle Hunde haben das gleiche Glück im Leben.

Viele leben ein wunderschönes Hundeleben, werden wichtige Familienmitglieder, leben lange und haben keinerlei Sorgen.

Doch andere schaffen es nie in ein Heim oder in eine Familie. Viele sterben auf der Straße.

Warum nicht mal in ein Tierheim gehen und sehen, ob es dort einen passenden Hund gibt? Dort sind oft viele verwaiste Hunde, die auch einen liebevollen Menschen verdient haben.

Genau das dachte sich auch der folgende Engel. Melani Andrews hat Kinder, Enkel und viel Liebe in ihrem Leben.

Jetzt wollte sie etwas von dieser Liebe mit einem vierbeinigen Freund teilen, der nicht so glücklich war. Also ging sie zum Front Street Animal Shelter in Sacramento, Kalifornien, und stellte eine Frage.

Sie wollte den ältesten Hund adoptieren – einen, den niemand sonst wollte.

„Diese nette Frau ist in unser Tierheim gegangen und hat gefragt, wer der älteste, am schwersten zu adoptierende Hund sei“, schreibt das Tierheim auf ihrer Facebook-Seite.

This kind woman walked into our shelter and asked who the oldest, hardest to adopt dog was. So we introduced her to…

Posted by Front Street Animal Shelter – City of Sacramento on Friday, 11 August 2017

Die zweiundsiebzigjährige Melani Andrews fühlte sich sehr einsam, nachdem sie ihren Partner verloren hatte. Außerdem war ihr Hund ebenfalls verstorben.

Sie brauchte Gesellschaft.

„Ich fühlte mich niedergeschlagen und ein bisschen deprimiert“, sagte Melani zu The Dodo. „Meine Enkel kamen eines Nachts vorbei und sie sagten: „Oma, du brauchst jemanden, der dir Gesellschaft leistet. Du kannst nicht einfach hier rumsitzen. ‚“

Dieser Jemand war Jake.

© Melani Andrews

Genau wie Melani, war Jake eine Zeit lang allein gewesen.

Als Melani nach dem ältesten Hund im Tierheim fragte, stellte das Personal ihr Jake vor. Jake hatte eine Weile dort gelebt. Er war alt und hatte alles durchgemacht – Krebs und Hautprobleme, um nur zwei zu nennen.

Melani beschloss sofort, ihn zu adoptieren.

„Melani ist in das Tierheim gekommen, um nicht nur einen tollen Hund zu finden, sondern um einem Hund in Not ein Leben zu retten und bedingungslose Liebe zu schenken“, schreibt das Tierheim auf ihrer Facebook-Seite.

Der 12-jährige Hund durfte mit Melani nach Hause gehen.

Melani kümmerte sich nicht darum, dass die Veterinärkosten höchstwahrscheinlich kostspielig sein würden, wenn man Jakes mehrfache Probleme berücksichtigte. Es war ihr auch egal, dass er taub und teilweise blind war.

Sie wollte nur auf einen Hund in Not aufpassen. Und einem Hund viel Liebe schenken.

Nun, Jake hat sich in seinem neuen Lebensraum sicher wie im Paradies gefühlt – sehen Sie, wie bequem und glücklich er aussieht!

melani2

© Melani Andrews

„Jakes zwei Freunde ignorierten mich, aber Jake wurde munterer und begann zu heulen“, sagte Melani zu The Dodo. „Also sagte ich: Es sieht so aus, als wollte er gehen, und ich nehme ihn.“

„Jeden Tag lache ich ein bisschen mehr“, fuhr sie fort. „Es ist nicht so einsam. Ich glaube, Jake weiß, dass ich ihn liebe, weil er zu mir kommt und er sich an mir reibt und mich bittet, seinen Hintern zu streicheln. Und dann berührt er mich mit seiner Nase. Und ein Hund, der nicht weiß, dass jemand ihn liebt, würde so etwas nicht tun. “

Ich bin so glücklich, dass sich diese beiden Süßen gefunden haben! Hunde sind wirklich die besten Freunde des Menschen – kein Zweifel!

Bitte teilen Sie diese schöne Geschichte mit all Ihren tierliebenden Freunden!