Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Paar adoptiert die 3 Kinder ihrer sterbenden Nachbarin – als sie heimkommen, ist ihr altes Haus verschwunden

Audrey, eine alleinerziehende Mutter dreier Kinder, fühlte sich eines Tages etwas träge. Sie ließ sich im Krankenhaus ein paar Untersuchungen unterziehen und bat ihre Nachbarin, die sie kaum kannte, ob sie während ihrer Abwesenheit auf ihre Kinder aufpassen könnte.

Diese Nachbarin, Tisha, hatte mit ihren fünf Kindern selbst ein volles Haus, willigte dennoch gerne ein.

Nervös wartete sie auf die Ergebnisse ihrer Untersuchungen, als ihr Arzt sie zurück ins Krankenhaus orderte. Leider erwarteten sie keine guten Neuigkeiten. Ihre Diagnose: Speiseröhrenkrebs im fortgeschrittenen Stadium – unheilbar.

Audrey wurde klar, dass ihr nicht mehr viel Zeit auf dieser Welt blieb. Doch vor ihrem Ende wollte sie noch sicher stellen, dass es ihren Kindern gut gehen würde.

Obwohl sie und Tisha sich nicht besonders nahestanden, bat sie sie darum, ihre Kinder großzuziehen. Und obwohl sie bereits fünf eigene Kinder hatten, sagten Tisha und ihr Ehemann Kevin ja.

Audrey erlag schon bald darauf ihrer Krankheit – immerhin im Wissen, dass ihre Kinder in guten Händen bei ihren gutherzigen Nachbarn waren.

Als eine TV-Crew von der bewegenden Geschichte und dem selbstlosen Handeln von Tisha und Kevin erfuhr, wurde nicht lange gefackelt – sie mussten ihnen einfach unter die Arme greifen.

Ihre Überraschung: Sie verpassten ihrem Zuhause eine Rundumerneuerung, um es für die Ankunft der neuen Kinder bereit zu machen. Die Enthüllung startet etwa bei Minute 5:36:

Teilt diese emotionale Geschichte mit euren Freunden und eurer Familie.

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!