Facebook / Eric Asher

Paar rettet hilfloses Baby aus brütend heißem Auto – Eltern liegen mit Überdosis daneben

Es ist immer schrecklich, wenn uns Berichte erreichen, in welchen ein hilfloses Kind oder Tier in einem Hitze-Auto zurückgelassen werden.

Meistens sind die Eltern gar nicht weit entfernt, sich jedoch der Gefahr nicht bewusst, welche schon eine kurze Zeit des Nichtachtsamseins mit einem so kleinen Körper in der Hitze anrichten kann – auch wenn Fenster geöffnet sind.

Deshalb sind wir umso dankbarer, dass ein tapferes Pärchen eingeschritten ist, als ein Baby allein in einem brütend heißen Auto zurückgelassen wurde.

In diesem Fall jedoch waren die Eltern keine zwei Sekunden vom Auto entfernt, sondern sie lagen neben ihrem Auto – mit Heroin-Überdosis …

Bauunternehmer Eric Asher, 43, und seine Verlobte waren gerade auf dem Weg zu ihrem Auto vor einem Supermarkt in der Stadt Canton im US-Bundesstaat Ohio, als sie eine schreckliche Entdeckung machten.

Ein Mann und eine Frau lagen regungslos neben ihrem Auto – laut Bild-Berichten: Heroin-Überdosis!

Posted by Eric Asher on Monday, 13 August 2018

Sie waren nicht alleine

Im Auto selbst befand sich ihr Baby, das bereits völlig nass geschwitzt und dehydriert war.

Das Paar handelte sofort, nahmen die Autoschlüssel aus der Hosentasche des Vaters, öffneten die Tür zum Auto und befreiten das Baby.

Das Baby wurde sofort mit Wasser versorgt, um Schlimmstes zu verhindern. Andere Zeugen riefen prompt die Polizei.

Posted by Eric Asher on Monday, 13 August 2018

Der 43-Jährige erzählte dem Magazin Inside Edition: „Das arme Baby war komplett nass geschwitzt, es war im Sitz festgegurtet. Wir mussten es retten, das war unsere Priorität!“

In einem Facebook-Post schrieb der Retter: „Der liebe Gott hat uns heute zur richtigen Zeit an den richtigen Ort gebracht.“ Er war dankbar, dass sie das Baby retten konnten.

Sind rückfällig geworden

Tage später meldete sich jemand telefonisch bei ihm. Es war die Mutter des Babys, die anrief, um sich bei ihm und seiner Verlobten für die Rettung des Babys zu bedanken.

Sie teilte ihm auch mit, dass das Paar bereits seit zwei Jahren clean seien und keine Drogen mehr konsumierten, doch dass sie aufgrund Problemen rückfällig wurden.

Dem Baby geht es den Umständen entsprechend gut und es ist bei Verwandten in Sicherheit.

Eric postete das Geschehen auf Facebook, um so viele Leute wie möglich auf die Folgen und Gefahren des Drogenkonsums aufmerksam zu machen.

Undenkbar, wären Eric und seine Verlobte nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen. Wir sind den beiden extrem dankbar.

Bitte teilt diesen Beitrag, Eric bei seinem Vorhaben zu unterstützen und auf die schlimmen Folgen und Gefahren des Drogenkonsums aufmerksam zu machen. Bitte beschützt eure Babys!