Restaurant in USA bedient Gäste nicht, wenn sie eine Schutzmaske tragen

Foto: valeriya kozoriz/Shutterstock.com // Esteban V./Yelp.com

Restaurant in den USA bedient Gäste nicht, wenn sie eine Schutzmaske tragen – wer eine trägt, wird gebeten zu gehen

In Deutschland scheint das Coronavirus größtenteils unter Kontrolle zu sein, was wiederum auf die getroffenen Maßnahmen zurückzuführen ist.

Dazu gehörten und gehören etwa, den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen, die nicht im gleichen Haushalt zusammenleben, oder auch das Tragen von Schutzmasken.

Dass Nase und Mund von Menschen verdeckt sind, daran haben sich mittlerweile wohl die meisten Menschen gewöhnt und bis auf wenige Ausnahmen befolgen viele auch dieser Schutzmaßnahme.

Weitaus dramatischer sieht es dagegen aber in den USA aus. Dort werden fast täglich neue traurige Rekorde von Infektionszahlen genannt und trotzdem halten viele Bürger die Maßnahmen für übertrieben und möchten ihr gewohntes Leben nicht aufgeben.

Dieser Ignoranz setzt jetzt ein Restaurant in der Nähe der kalifornischen Hauptstadt Sacramento die Krone auf, wie der Focus berichtete.

Kein Eintritt und Service mit Maske

Das Restaurant namens „Apple Bistro“, das im kalifornischen Placerville sein Zuhause hat, verlangt von seinen Gästen nämlich, dass sie seine Räume nicht mit einem Mund- und Nasenschutz betritt.

Wer trotzdem eine Maske trägt, wird gebeten, das Lokal wieder zu verlassen.

Auf der Bewertungsplattform „Yelp“ berichteten mehrere empörte Gäste von ihrem Erlebnis vor Ort und lassen in den sozialen Medien ihr Unverständnis heraus.

Schon bevor man in das Restaurant gelangt, sieht man ein Schild an der Eingangstür, das klare Worte an den möglichen Gast richtet:

„Kein Social Conditioning (was so viel wie „soziale Konditionierung“ heißen soll), keine Sauerstoffmangel-verursachenden Masken, keine Keim- und Schmutzverteiler aus Latex.“

Foto: Esteban V./Yelp.com/apple-bistro-placerville

Eine Frau schrieb über ihren Besuch:

„Ich wurde gerade gebeten, dieses Café zu verlassen, als ich mir einen Apfelkuchen holen wollte.

Warum? Weil ich eine Maske trug. Wir haben bisher fast jedes Mal bei dem Café angehalten, wenn wir auf dem Weg zu unserer Hütte waren. Wir werden nie wieder dort hingehen.“

„Management muss verrückt sein“

Ähnliches berichtet eine Userin auf Yelp:

„Das Management hier muss verrückt sein. Sie weigern sich, Personen zu bedienen, die eine Maske tragen. Ich würde dort auf keinen Fall essen. Wenn der Koch und das Personal, das dort arbeitet, keine Maske tragen, fliegen womöglich Covid-19-Keime durch die Luft.“

Mittlerweile ist auch die dortige Regierung aktiv geworden.

Beamte des Landkreises El Dorado County wurden über die Zustände in dem Restaurant informiert und werden eine einmalige Warnung aussprechen.

Werde das Bistro daraufhin keine Veränderungen vornehmen, müsse es sich auf schwere Konsequenzen einstellen.

Dazu könnte unter anderem etwa gehören, dass es die Lizenz für das Servieren von Lebensmitteln verliert.

Zurecht wird das Restaurant darauf hingewiesen, dass dieses Verhalten zurzeit nicht angebracht ist, weil das Virus weiterhin auf der Welt tobt.

Selbst in Ländern wie China, wo das Coronavirus als besiegt galt, gibt es wieder ansteigende Infektionszahlen.

Teile diesen Artikel, um jeden aus deinem Freundes- und Bekanntenkreis darauf hinzuweisen, dass das Virus noch nicht unter Kontrolle ist und man sich an die Maßnahmen halten muss.