Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Robin Williams‘ Frau enthüllt die letzten drei Worte ihres verstorbenen Mannes

Es ist mehr als drei Jahre her, seit sich Robin Williams auf tragische Weise das Leben genommen hat.

Fans auf der ganzen Welt trauerten um seinen Tod und viele glaubten, dass Depressionen und Drogenmissbrauch seinen Selbstmord auslösten.

Aber tatsächlich war der Grund für Robin Williams‘ Tod etwas ganz anderes.

In ihrem ersten Interview seit des Tods ihres Ehemanns beschloss Robins Witwe Susan Schneider Williams die Wahrheit darüber zu enthüllen, was ihren Ehemann wirklich umgebracht hat.

Robin Williams
YouTube

In dem herzzerreißenden Video unten erinnert sich Susan an die letzten drei Worte, die ihr Ehemann zu ihr gesagt hat, bevor er sich das Leben nahm.

Robin Williams hatte lange mit einer Form von Demenz namens Lewy-Körper-Demenz gekämpft, bevor er im August 2014 starb.

Susan sagt im Interview: „Lewy-Körper-Demenz tötete Robin. Es ist, was ihm sein Leben genommen hat. Depression war ein kleiner Teil des Kuchens von dem, was vor sich ging … wirklich, was überragend war, dass mehr als Depression Angst war. Und die Angst war groß.“

Die Ärzte hatten Robin drei Jahre zu leben gegeben, und sein Leben würde kein Spaziergang im Park sein.

Robin Williams
YouTube

Robin hatte vor seinem Tod mit Depressionen, Angstzuständen und Paranoia zu kämpfen.

Nur eine Woche vor seinem Tod plante Robin, eine Einrichtung für neurokognitive Tests zu besuchen.

In dem Video sieht man die Tränen, die Susans Wangen herunterrollen, als sie sich an ihr letztes Gespräch mit ihrem Mann erinnert.

Robin betrat den Raum und fragte sie, ob sie eine Fußmassage wolle.

Robin Williams
YouTube

Aber Susan wusste nicht, was passieren würde und lehnte das Angebot ab.

Sie wird seinen Blick und seine traurigen Augen nie vergessen.

Dann ging er. Er kam ein paar Mal zurück ins Zimmer und sagte: „Gute Nacht, meine Liebe“ und Susan antwortete: „Gute Nacht, mein Lieber.“

Dies waren seine letzten Worte an sie, und ihre Letzten an ihn.

Robin Williams
YouTube

Der Todestag von Robin Williams wird immer ein trauriger Tag bleiben. Doch wahrscheinlich ist er nicht durch die Hölle gegangen, die für ihn in den späteren Stadien seiner Krankheit gekommen wäre.

Es ist immer traurig, wenn jemand sein eigenes Leben nimmt. Aber manchmal verstehen wir warum, obwohl wir denken, dass die Leute niemals so weit gehen sollten. Es gibt immer Hoffnung, auch wenn sich das Leben völlig hoffnungslos anfühlt.

Wenn Sie oder jemand in Ihrem Umkreis depressiv oder suizidgefährdet ist, wenden Sie sich bitte an einen Arzt oder Ihre örtliche Suizid-Hotline.

Teilen Sie den Artikel bitte mit Ihren Freunden auf Facebook, wenn auch Sie Robin Williams und all seine verrückten Charaktere liebten.

„Mrs Doubtfire „war unser absoluter Favorit!

 

Lesen Sie mehr über ...