Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Samuel, 17, verschwindet spurlos – 30 Stunden später rettet das Bauchgefühl seines Vaters sein Leben

Es war Sonntagabend, und der 17-jährige Samuel war nicht zur erwarteten Zeit nach Hause gekommen.

Als er auf die Nachrichten seiner Familie nicht reagierte und Anfragen auf Facebook keine Ergebnisse zeigten, meldete ihn seine Familie als vermisst.

Samuels Vater mietete sich von Sorgen getrieben auf eigene Faust einen Hubschrauber – und machte 30 Stunden später eine unglaubliche Entdeckung.

Zu allererst wandte sich Tony an Samuels Freunde, um von ihnen Informationen über den Verbleib seines Sohnes zu sammeln. Samuel sei müde gewesen, als er sich am Sonntagabend auf den Heimweg gemacht hatte. Da packte Tony ein Gefühl, dass sich nicht mehr abschütteln ließ: Was, wenn sein Sohn einen Unfall gebaut hatte?

Alle haben gesagt, er sei wahrscheinlich von Zuhause weggelaufen… aber das ist einfach nicht Samuel,“ meinte Papa Tony Lethbridge im Gespräch mit dem Sydney Morning Herald.

Hubschrauber zur Miete

 

Der Australier wusste, dass es ein Wettlauf gegen die Zeit werden würde, Samuels Auto in der weitläufigen Wildnis zu finden. Also ging er zu einem Flugzeughänger, warf sein Geld auf den Tresen und mietete einen Hubschrauber inklusive Pilot, um nach seinem Sohn zu suchen.

Tonys Bauchgefühl sagte ihm, wo sie mit der Suche beginnen sollten: auf einer unfallträchtigen Straße, wo ein Junge vor ein paar Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war.

Autowrack aus der Vogelperspektive

 

Schon zehn Minuten nach dem Start des Hubschraubers entdeckte die Familie ein weißes Auto, das an der Seite des Pacific Highway in der Nähe von Newscastle nördlich von Sydney lag. Es war exakt das Gebiet, wo Tony die Suche angeordnet hatte. Wenn sie es nicht aus der Luft untersucht hätten, hätten sie das Auto vielleicht nicht gesehen, da die Autobahn von dichter Vegetation umgeben ist. Vom Hubschrauber aus war das Wrack aber unmöglich zu übersehen

Vater rettet Sohn

 

Die Familie erkannte das Auto sofort und landete neben dem Wrack. Samuel steckte im Wagen fest und bewegte sich nicht. Im Krankenhaus stellten sie fest, dass er einen gebrochenen Arm und kleinere Verletzungen an den Beinen und am Rücken hatte. Als sie ihn fanden, hatte er bereits 30 Stunden eingesperrt im Autowrack verbracht.

Im Video können Sie die Familie kennenlernen und Bilder von Samuels Rettung sehen:

Die Liebe seiner Familie hat diesem jungen Mann das Leben gerettet.

Teilen Sie diese Geschichte, um das geistesgegenwärtige Handeln dieses Vaters zu feiern und zu zeigen, dass die Hoffnung manchmal doch siegt!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...