Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Teenager finden verlassenes Auto im Wald – und bemerken bei einem Blick hinein, dass etwas nicht stimmt

Wenn sich ein dumpfes Gefühl in die Magengegend schleicht, wird man es meist so schnell nicht mehr los. Irgendetwas stimmt nicht – selbst, wenn man nicht genau sagen kann, was es ist oder woher man das weiß.

Als zwei junge Männer im Wald in einer ländlichen Gegend des US-Staats Pennsylvania einen verlassenen Geländewagen mit eingeschlagenen Scheiben entdeckten, wussten sie nicht, wie dringlich die Lage war. Doch nach und nach machte sich ein ungutes Gefühl breit, das sie einfach nicht mehr loslassen wollte.

Der Wagen steckte an einem Baumstamm im Dickicht neben einer Straße fest, die kaum befahren ist. Weil das Auto solche Schäden aufwies, sahen die Jungs neugierig etwas genauer hin.

Durch die gebrochene Scheibe fassten sie ins Wrack und konnten eine Kundenkarte eines Supermarktes hervorziehen. Sie gehörte einem Mann namens „Edwin Kosik“. Manch einer hätte sich damit vielleicht zufrieden gegeben und die Sache schulterzuckend abgetan. Die beiden Jungs mussten jedoch einfach herausfinden, wer sich hinter diesem Namen verbarg.

Ihre kurze Online-Recherche linderte die Beunruhigung der Jungs nicht – ganz im Gegenteil. Wie sich herausstellte gehörte der Wagen einem 92-jährigen Bundesrichter, der seit zwei Tagen als vermisst gemeldet war.

Die Teenager fuhren mit ihren Quads nach Hause und berichteten ihren Eltern von ihrem Fund. Die kontaktierten sofort die Polizei, die sich von den Teenagern den Weg zum Geländewagen zeigen ließ.

 

Unweit des Wagens fand die Polizei schließlich den Vermissten. Er war zwei Tage lang durch den Wald geirrt, doch gesundheitlich ging es ihm in Anbetracht seiner Umstände gut.

Einen Tag später fegte ein desaströser Sturm durchs Umland und überflutete große Teile des Gebiets, in dem sie den Mann gefunden hatten. Wer weiß, was passiert wäre, wenn die Polizei den Richter nicht rechtzeitig entdeckt hätte.

Im Video könnt ihr die beiden heldenhaften Retter, den 18-jährigen Joe Delvecchio und den 15-jährigen Alec Yanisko, kennen lernen.

Findet ihr auch, dass sich andere Menschen eine Scheibe von diesen Jungs abschneiden sollten? Dann teilt diesen Beitrag!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!