Überwachungskamera filmte mit: Frau legte Rucksack mit menschlichen Überresten in Müllcontainer

Eine junge Frau wurde in diesen Tagen von einer Überwachungskamera gefilmt, wie sie einen blutigen Rucksack in einen Müllcontainer legte. Dieser gehörte zu einem Geschäft.

Zugetragen hatte sich dieser Vorfall im US-Bundesstat Virginia und die dortige Polizei ist nun auf der Suche nach der Frau. In dem Rucksack befanden sich nach ersten Erkenntnissen menschliche Überreste.

Die Polizei von Chesterfield County gab an, dass sie gerufen wurde, weil sie am Montag gegen 13:50 Uhr einen Rucksack in einen Müllcontainer eines Geschäfts warf, wie CBS6 News berichtete.

Laut den Berichten soll die junge Frau noch ohne den Rucksack in das Geschäft gegangen sein, ehe sie Gelände ganz verließ.

„Ein Mitarbeiter des Geschäfts untersuchte den Rucksack, sah, dass es sich dabei um Blut handelte und rief sofort die Polizei“, schreibt das amerikanische Medium.

„Polizisten am Fundort sagten, dass es sich um menschliche Überreste in dem Rucksack handelte.“

Könnte von einem Baby stammen

Laut CBS News könnten die Überreste von einem Baby stammen, allerdings sind die medizinischen Untersuchungen noch nicht abgeschlossen.

Weiter heißt es, dass der blutige Rucksack Rückschlüsse zu einer Highschool zulässt, die sich in der Stadt befindet.

Die Frau, die bislang noch nicht identifiziert werden konnte, wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen, die im Geschäft angebracht ist.

Police Searching For Woman Who Dumped Human Remains Backpack In Store DumpsterChesterfield County, VirginiaPolice…

Posted by True Crime on Wednesday, September 1, 2021

Hoffentlich kann die Frau gefunden und ihr in irgendeiner Form geholfen werden.

Die weiteren Ermittlungen werden wohl Licht ins Dunkle bringen.