Foto: South Wales Police Cardiff/Twitter.com

Unbekannter versucht, Rentner (77) an Bankautomaten zu überfallen – dieser hebt die Fäuste und wehrt sich

Die meisten Menschen fühlen sich im Alltag sicher und sehen nicht hinter jeder Ecke eine mögliche Gefahr, natürlich auch abhängig vom Land und der Region.

Doch auch in vermeintlich sicheren Gegenden kann es durchaus mal zu Vorfällen kommen, die man normalerweise dort nicht gewohnt ist.

Das musste der 77-jährige Trevor am eigenen Leib erfahren, als er laut Fox News vor ein paar Wochen im walisischen Cardiff unterwegs war.

Man sieht, aufgenommen von einer Überwachungskamera, wie er mit dem Auto vor einem Bankautomaten hält, das Licht anlässt und nichtsahnend aussteigt.

Der Mann schaut sich beim Abheben des Geldes sogar noch einmal um, ob ihn vielleicht jemand beobachtet, doch die Situation scheint ruhig und sicher.

Als er das Geld an sich nimmt und wieder zurück zu seinem Wagen gehen will, kommt auf einmal ein vermummter Mann ins Bild.

Mann versucht Rentner zu überfallen

Zunächst passiert nichts, doch dann fällt der Unbekannte über den 77-Jährigen her und versucht vermutlich, ihn zu überfallen.

Man könnte zwar denken, dass Trevor vielleicht aufgrund seines Alters körperlich unterlegen ist, doch glücklicherweise ist genau das Gegenteil der Fall.

Zwar fordert der Dieb sein Geld und seine Geldkarte, die Rechnung hat er aber ohne den Rentner gemacht.

Nach kurzer Ringeinlage nimmt Trevor nämlich die Fäuste hoch und steht in Boxer-Manier vor seinem Gegner.

Damit hatte dieser wohl nicht gerechnet, denn nur ein paar Schläge vom vermeintlichen Opfer reichen, um ihn zumindest aus dem Bild zu drängen und ihn zur Flucht zu bringen.

Bei Twitter berichtete die South Wales Police Cardiff von dem Fall und lobt in einem Post Trevor, der „mutig gegen seinen Angreifer gekämpft“ habe und dabei sogar unverletzt blieb.

Die Polizei ließ die User, die sich für den Rentner freuten und ihn geradezu für seinen Kampf feierten, wissen:

„Unsere Kommissare haben sich um ihn gekümmert und es geht ihm gut.

Er war zwar geschockt & ist noch etwas zittrig auf den Beinen nach dem Vorfall, aber glücklicherweise ist nichts schlimmeres passiert.“

Sie fragt außerdem nach Hinweisen aus der Bevölkerung, damit der in die Flucht geschlagene Kriminelle gestellt werden kann.

Am Beispiel von Trevor sieht man einmal mehr, dass man auch Menschen in einem fortgeschrittenen Alter nicht unterschätzen darf.

Gott sei Dank blieb er bei seinem kurzen Boxkampf unverletzt.

Teile diesen Artikel, wenn du auch der Meinung bist, dass sich ältere Menschen in der Not zu helfen wissen.