Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Warnung: Diese Freundschaftsanfragen auf Facebook solltet ihr besser ignorieren

Wir alle wissen, wie gut sich das anfühlt, wenn sich das dunkle Icon in der Statusleiste weiß ausfüllt und eine rot umhüllte Zahl erscheint: Jemand möchte unser Freund sein.

Seid jedoch vorsichtig, wenn ihr auf Facebook eine Freundschaftsanfrage von einem Menschen erhaltet, der euch nicht bekannt ist und auch keine gemeinsamen Freunde mit euch hat. Ihr könntet einem Betrüger auf den Leim gegangen sein – und im schlimmsten Fall schwer dafür bezahlen müssen.

Facebook-Betrüger wollen jedoch nicht nur an euer Geld. Auch eure Fotos, die ihr auf Facebook und Instagram gespeichert habt, könnten ohne euer Wissen verwendet werden – um damit andere Menschen hereinzulegen.

Der 28-jährigen Vanessa wurde auf diese Weise ihre Identität gestohlen. Nun warnt sie andere vor dieser Gefahr.

Freundschaftsanfragen von Fremden auf Facebook anzunehmen könnte unliebsame Konsequenzen mit sich bringen, ganz gleich, wie verlässlich diese Menschen ihren Profilen zufolge auch wirken.

Betrüger bedienen sich einem ausgeklügelten Trick, mit dem sie den Menschen ans Geld möchten: Sie legen ein Profil mit einer falschen Identität und einem erfundenen Namen an, inklusive Bildern einer zufällig ausgewählten Person. In der Regel suchen sie sich Bilder von attraktiven Frauen aus, die oft viel Haut zeigen, um dafür zu sorgen, dass möglichst viele Opfer ihre Anfrage annehmen, schreibt The Lad Bible.

Diese fremden Profile, die sich mit euch verknüpfen möchten, haben viele Freunde und wirken legitim, doch ihre Profile wurden einzig für den Zweck angelegt, euch hinters Licht zu führen.

Vanessa Cork aus Irland zählt zu denjenigen, der die Identität auf diese Weise gestohlen wurde. Als eines Tages jemand wissen wollte, ob ihr Name Ellie Reece war, kam ihre Google-Recherche zu einem erstaunlichen Ergebnis.

Ich suchte nach dem Namen und fand einen Account mit all meinen Fotos, die von Facebook und Instagram entnommen worden waren,“ sagte sie.

Facebook/Ellie Reece

Vanessa kontaktierte einige der Männer, die die Bilder des Fake-Profils kommentierten. Wie sich herausstellte, dachten viele von ihnen, sie wären in einer Beziehung mit „Ellie Reese“. Viele der Männer hatten den Betrügern sogar Nacktbilder von sich geschickt, wie The Lad Bible berichtet.

Betrüger versenden auf Facebook täglich Massenanfragen. Ihre Fake-Accounts könnten sogar mit Bildern von euch oder euren Töchtern geführt werden. Teilt diese Warnung und helft mit, euch und eure Liebsten vor dieser hinterlistigen Gefahr zu beschützen!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...