Quelle: Sharon Norton/Facebook

Unterernährter Welpe am Straßenrand gefunden – Zusammen mit Sperrmüll ausgesetzt

Wenn man sich nicht länger um seinen Hund kümmern kann, gibt es unzählige Möglichkeiten, damit umzugehen und keine davon ist es, deinen vierbeinigen Freund auszusetzen.

Am Montagmorgen musste eine Frau eine traurige Entdeckung machen. Diese führte sogar dazu, dass der nun ehemalige Hundebesitzer öffentlich von dem lokalen Tierschutzbeauftragten verurteilt wurde.

Mississippi/USA: Wie WLBT berichtet, fand eine Frau etwas Sperrmüll und alte Möbel am Straßenrand. Neben dem Sessel und alten Fernseher, hat eine unbekannte Person seinen Hund mit den Sachen zurückgelassen.

Sharon Norton, die Tierschutzbeauftragte des Brookhaven Polizeiabschnitts, antwortete der Frau auf ihren Hilferuf.

Posted by Sharon Norton on Monday, 24 June 2019

Als Sharon versuchte, den unterernährten Welpen von dem Sessel zu heben, auf dem er verängstigt saß, wollte er diesen nicht verlassen.

Es war ein trauriger Anblick.

Posted by Sharon Norton on Monday, 24 June 2019

„An die Person, die diesen Sessel weggeworfen hat, dein Hündchen wartete auf dich, dass du zurückkommst, während er langsam verhungerte, weil er zu ängstlich war den Sessel zu verlassen, um Futter zu finden“, schrieb Norton auf Facebook.

„Schäme dich für das, was du deinem Hund angetan hast… aber eines Tages wird dich das Karma einholen.“

Der ausgesetzte Hund wird nun aufgepäppelt und tierärztlich behandelt, bevor er in ein Tierheim gebracht wird. Die Hoffnung besteht, dass er dann ein neues und liebevolles Zuhause finden wird.

Es ist wiedermal eine Geschichte, die wütend macht.

Wie kann man seinen Hund wie Müll einfach wegwerfen?

Lass uns deine Meinung über den Zwischenfall in den Kommentaren unter dem Facebook-Beitrag wissen!

 

Lesen Sie mehr über ...