Quelle: Twitter

Wendung im Fall Vincent Lambert: Gericht ordnet an, Wachkoma-Patient soll weiterleben

Gestern haben wir über das Schicksal von Vincent Lambert berichtet.

Der Franzose lag nach einem schweren Motorradunfall seit 2008 in einer Art Wachkoma. Bereits vor sechs Jahren hatten die Ärzte seiner Vormundschaft habenden Frau Rachel Lambert nahegelegt, die lebenserhaltenden Maßnahmen abzustellen.

Am gestrigen Montag, den 20.05.2019, wurden trotz vehementen Widerstands der Eltern von Vincent, die künstlichen Versorgungen abgeschaltet.

Nun hat ein Gericht entscheiden, dass diese umgehend wieder angestellt werden müssen.

Vincent Lambert liegt mittlerweile seit 11 Jahren im Wachkoma. Er ist seit dem schweren Motorradunfall querschnittsgelähmt und muss künstlich ernährt werden.

Bereits 2013 hatten die zuständigen Ärzte seiner Frau nahegelegt, dass die lebenserhaltenden Maßnahmen abgestellt werden sollten.

Während Frau Rachel Lambert, die die Vormundschaft für ihn hat und sechs Geschwister von Vincent nach langen Überlegungen dem Rat der Ärzte zustimmen wollten, versuchten Vincents Eltern vehement dagegen vorzugehen, dass ihr Sohn sterben soll.

Am gestrigen Montag, den 20.05.2019, schalteten die Ärzte jegliche künstliche Versorgung ab. Dies würde dazu führen, dass Vincent innerhalb weniger Tage stirbt.

Doch nun kam eine überraschende Wende.

Gericht greift ein

Am späten Montagabend gab plötzlich ein Berufungsgericht in Paris den Eltern recht.

Sofort wurde angeordnet, dass die lebenserhaltenden Maßnahmen wieder aufgenommen werden müssen.

Das Urteil liegt einer Forderung des UN-Ausschusses zum Schutz der Rechte von Menschen zugrunde. So sollen alle Maßnahmen ergriffen werden, um Lambert am Leben zu halten.

Der Fall von Vincent und dem Streit zwischen Eltern und Frau bzw. den Ärzten spaltet inzwischen ganz Frankreich und halb Europa. Demonstrationen für und gegen das gestrige Urteil, als die Maßnahmen eingestellt wurden, fanden im ganzen Land statt.

Videos zeigen wie am späten Abend die Wiederaufnahme der künstlichen Versorgung von Vincent gefeiert wurde.

Es bleibt abzuwarten, wie das Leben von Vincent weitergeht.