Quelle: Jair Bolsonaro/YouTube

Coronavirus „nur eine leichte Grippe“: Brasilianischer Präsident Bolsonaro will zurück zur „Normalität“

Brasilien: Jair Bolsonaro, Präsident von Brasilien, stand seit dem weltweiten Ausbruch des Coronavirus bereits mehrfach im Mittelpunkt von internationalen Berichterstattungen.

Erst kursierten Medienberichte, die erklärten, dass Bolsonaro positiv auf das neuartige Virus getestet wurde, kurz nachdem er sich mit US-Präsident Donald Trump getroffen hatte.

Wenig später kam die Meldung auf, dass er nicht positiv getestet wurde, sondern viel eher der Test sogar negativ ausfiel.

Seitdem zeigte sich der brasilianische Präsident offensiv kritisch gegenüber dem Gefahrenpotential des Coronavirus. In seiner Ansprache zeigte er nun allerdings, wie sehr er an der Gefahr des Virus zweifelt.

Für Bolsonaro sei die Krankheit COVID-19 nur „wie eine leichte Grippe.“

Bolsonaro will zurück zur „Normalität“

Obwohl auch Bolsonaro von den tragischen Zuständen in Italien weiß, erklärt er den Bürgerinnen und Bürger seines Landes, dass dies in Brasilien nicht wiederholt werden würde.

Das warme Klima und die junge Bevölkerung des Landes würden das Virus bereits von solchen Ausmaßen abhalten.

Die internationalen Maßnahmen der anderen Länder sind in seinen Augen „Hysterie“. Daher sprach er auch direkt die Bürgermeister der beiden Großstädte Rio de Janeiro und Sao Paolo an. Die Millionenstädte sind derzeit abgeriegelt.

Bolsonaro verlangt, dass sie „zur Normalität zurückkehren“.

Quelle: Jair Bolsonaro/YouTube

Coronavirus „nur eine leichte Grippe“

Die körperlichen Auswirkungen des Virus, will der brasilianische Präsident auch nicht wirklich akzeptieren.

„In meinem Fall, mit meiner Leistungssportvergangenheit, also wenn ich mich anstecken würde, würde mich das nicht notwendigerweise beunruhigen.

Ich würde wohl kaum etwas anderes spüren als eine kleine Erkältung oder etwas Angeschlagensein.“

["true"]ceholder>

Für ähnliche Aussagen wurde Bolsonaro bereits in zuvor scharf kritisiert worden. Er nannte das Coronavirus „Fantasie“ und nicht zuletzt sei es nicht mehr, als eine „leichte Grippe“.

Wer um die schrecklichen Zustände in Italien oder Grand Est in Frankreich oder in Madrid weiß und trotzdem das Virus als Grippe bezeichnet ist wohl nur noch für wenige nachvollziehbar.

Lass uns deine Meinung dazu in den Kommentaren unter dem Facebook-Beitrag wissen.