Pamela Anderson erneut ohne Make-up auf rotem Teppich

Andrea Raffin / Shutterstock.com

Pamela Anderson erneut ohne Make-up auf rotem Teppich – und die Leute lieben sie dafür

Pamela Anderson setzt sich weiterhin für das Mantra „weniger ist mehr“ ein und zeigt sich auf einer Veranstaltung erneut ohne Make-up-

Die 56-jährige präsentierte ihre natürliche Schönheit bei den 2023 Fashion Awards in London am 4. Dezember.

In einem ganz in Weiß gehaltenen Ensemble aus einer Hose mit weitem Bein, einem locker sitzenden T-Shirt und einem cremefarbenen Blazer, den sie lässig über den Schultern trug, schritt Pamela mit zeitloser Eleganz über den roten Teppich.

Zur Vervollständigung ihres schicken Stils trug die Schauspielerin ein paar schlichte silberne Ohrstecker, während sie ihr Haar zu einem Pferdeschwanz zurückgebunden hatte, der ihr Gesicht zur Geltung brachte.

Artikel wird nach Foto fortgesetzt.

Das könnte dich auch interessieren:

Pamela Anderson ohne Make-up

Dieser Auftritt ist ein weiteres Beispiel für Pamelas Trend, sich für einen ungeschminkten Look zu entscheiden – eine Abkehr von ihrem früheren Stil, der sich durch starken und auffälligen schwarzen Eyeliner auszeichnet.

Der Wandel in ihrer Herangehensweise begann Anfang des Jahres während der Modewochen, als sie zu Pandoras neuem Geschäft in New York City ging, wo sie ein dezentes Make-up trug.

Ihren Höhepunkt erreichte ihre Verwandlung jedoch am 27. September während der Pariser Modewoche, wo Pamela einen sauberen, polierten und ungeschminkten Look präsentierte.

Pamela sprach über ihre stilistische Entwicklung und gab Einblicke in ihre Entscheidung, sich im Gegensatz zu ihren früheren ikonischen Looks aus den 1990er Jahren ein natürlicheres Aussehen zuzulegen.

Dem Magazin Elle erklärte sie, dass sie in der Vergangenheit auf Make-up angewiesen war: „Ich habe einfach das gemacht, was die Leute mir sagten, was ich tun sollte.“

Artikel wird nach Foto fortgesetzt.

Pamela Anderson ohne Make-up, ein immer häufigeres Bild – Credit / Stephane Cardinale / Corbis / Corbis / Getty.

Tod ihrer Visagistin führte zu Wandel

Außerdem verriet sie, dass der Übergang durch den Tod ihrer ehemaligen Visagistin Alexis Vogel beeinflusst wurde, die 2019 nach einem Kampf mit Brustkrebs verstarb.

Pamela würdigte Vogels Einfluss auf sie mit den Worten: „Sie war die Beste. Und seitdem habe ich einfach das Gefühl, dass es für mich ohne Alexis einfach besser ist, kein Make-up zu tragen.“

Pamela beschrieb ihren reduzierten Look als „befreiend und lustig und auch ein bisschen rebellisch“ und hatte einige humorvolle Worte über den Alterungsprozess zu sagen.

Sie erklärte: „Ich glaube, wir sehen alle ein bisschen komisch aus, wenn wir älter werden. Und wenn ich in den Spiegel schaue, lache ich über mich selbst. Ich denke: ‚Wow, das ist wirklich… was passiert da mit mir?‘ Es ist eine Reise.“

Pamelas Entscheidung, ihre natürliche Schönheit anzunehmen, hat bei ihren Bewunderern Anklang gefunden, die sie dafür schätzen, dass sie „das Altern normalisiert“ und andere Frauen ermutigt, „selbstbewusster“ zu sein.

So reagierten Leute in den sozialen Medien auf Pamela Anderson ohne Make-up:

Eigene Grafik, kein Screenshot der Original-Kommentare; Ausgewählte Kommentare aus den sozialen Medien aus dem Englischen übersetzt.

Was denkst du über Pamela Andersons Entscheidung?

Bitte teile den Artikel auf Facebook und hinterlasse einen Kommentar.

Lies weiter: