Symbolfoto: Shutterstock

Wie Meat Loaf einst auf Tour einen Welpen rettete, den er im Müllcontainer fand

Wer liebt nicht Meat Loaf? Für die Generation, die mit Bat Out of Hell aufgewachsen ist, gibt es nichts Schöneres als die Erinnerung an „Paradise by the Dashboard Lights“ oder das Mitsingen von „I’d Do Anything for Love“ beim Karaoke.

Aber der 2022 verstorbene Megastar hat viel mehr getan, als nur Hit-Singles aufzunehmen – einmal hat er sogar geholfen, ein Leben zu retten.

Als Rockstar sieht man unterwegs auf Tour verrückte Dinge, aber als Meat Loaf 2015 mit seiner Band auf Tournee war, sah er etwas Schockierendes.

Bei einer Probe für eine Show in New Mexico fand die Band einen ausgesetzten Welpen in einem Müllcontainer.

Symbolfoto: Shutterstock

Also rettete das Team ihn aus dem Müllcontainer und rettete ihm Leben – und gab ihr die nötige Pflege.

Meat Loaf – Welpe geht mit auf Tour

Sie brachten ihn zum Tierarzt, um ihre Gesundheit wiederherzustellen, aber sie gaben dem armen Welpen auch etwas, wovon viele Classic-Rock-Fans träumen: Sie durfte mit der Band auf Tour gehen.

Meat Loaf scherzte auf Facebook, dass sich der Welpe „an das Leben auf der Tournee gewöhnt“, und teilte Fotos von ihr, wie sie auf dem Schoß des Stars chillt, mit den Gitarren und mit der Band auf der Bühne posiert.

Artikel wird nach Fotos fortgesetzt.

Leider ist das Leben eines Rockstars nichts für ein junges Hündchen: Meat Loaf und das Team wussten, dass sie ein Zuhause für sie finden mussten, obwohl sie sie liebgewonnen hatten.

Aber es scheint, als wäre dieser Welpe an einem perfekten Ort gelandet:

„Wir werden sie vermissen, aber sie ist auf dem Weg zu ihrer neuen Mama und ihren Schwestern und einer großen Ranch zum Herumlaufen“, schrieb Meat Loaf.

Auch wenn das Hündchen weg ist, wird sie immer ein Teil der Band sein:

„Wir freuen uns noch mehr, dass sie für immer ein Teil der erweiterten Meat Loaf-Familie bleibt!!!“ schrieb Meat Loaf.

Was für eine Geschichte! Meat Loaf ist leider inzwischen verstorben, aber wir werden ihn sowohl für seine Musik als auch für seine Tierliebe in Erinnerung behalten.

Bitte teile den Artikel auf Facebook und folge Der Tierbibel auch auf YouTube:

Lies auch: