Quelle: dianaforever/Instagram

Prinzessin Diana stoppte auf einer Reise, um weinende Frau am Grab ihres Sohnes zu trösten

Es war nur wenige Wochen vor dem schrecklichen 31. August 1997. Prinzessin Diana war auf einer Reise in Bosnien, um eine Kampagne, die die Aufmerksamkeit auf Landmienen in der Region erhöhen sollte, zu präsentieren.

Diana wurde von Ken Rutherford und Jerry White auf der Reise begleitet. Es sollte die letzte dieser Art für Lady Di werden.

In der Dokumentation von HBO „Diana, Unsere Mutter: Ihr Leben und Denkmal“ kamen dann Jahre später immer mehr Neuigkeiten über die beliebte Prinzessin ans Licht.

Rutherford und White teilten bei Entertainment Weekly mehrere Geschichten der Bosnien-Reise. Eine davon bleibt besonders im Herzen.

View this post on Instagram

In her own words: "William is deep like his dad and stubborn, and Harry is a hothead like me; he does the first thing that comes into his head. They will look after the heir and I will look after the spare. I have to. Charles and I worked so hard to ensure both boys receive equal amounts of our time and love, others in the family seem to concentrate on William [who is destined to be king]. I poure more love and attention into Harry as compensation for any unfair treatment." ■ من أقوال اﻷميرة: "ويليام يفكر بعمق وعنيد مثل أبيه، وهاري عصبي مثلي، ويقوم بأول فعل يمليه عليه عقله مباشرة دون تفكير. سيعتنون بوريث العرش، وسأعتني أنا بوريث العرش الاحتياطي. يجب علي ذلك. نبذل أنا وتشارلز مجهودا شاقا للتأكد بأن الصبيان يحصلان على كمية متساوية من الرعاية والاهتمام والحب منا، ولكن اﻵخرين من أفراد الأسرة المالكة يصبون كل اهتمامهم وتركيزهم على ويليام [لكونه وريث العرش والملك القادم]. أنا أصب كل حبي واهتمامي وتركيزي على هاري لتعويضه عن أي معاملة غير منصفة نحوه." ■ #princessdianaforever #humanitarian #princessofwales #princessdiana #gb #hertruestory #kensingtonpalace #uk #thebritishroyalfamily #theroyalfamily #thebritishmonarchy #queenofhearts #instagood #instaroyal #instalike #di #fashionicon #peoplesprincess #style #glamorous #icon #foreveryoung #uk #الأميرة_ديانا #أميرة_ويلز #أميرة_القلوب #الأميرة_ديانا_لﻷبد #بريطانيا #لندن #قصتها_الحقيقية #أميرة_الشعب

A post shared by Princess Diana Forever (@princess.diana.forever) on

Bei der Geschichte geht es um einen ungeplanten Stopp bei einem Kriegsfriedhof in Sarajevo am 10. August 1997.

„Die Bilder von dem Besuch beim Friedhof in Sarajevo am letzten tag unserer Reise verfolgt mich noch immer. Es war ungeplant.

Sie fragte, ob es einen Friedhof in der Nähe gibt, so als wäre es etwas, was wir besuchen sollten. ‚Jerry, ich hab das Gefühl, das Bild von mir auf einem Friedhof, es ist komisch.‘ Wir waren spät für unseren letzten Empfang in Bosnien und es war eigentlich keine Zeit für einen Umweg, aber sie wollte unbedingt.

Also fuhren wir zu einem riesigen Friedhof für Kriegsopfer. Ich beobachtete Diana, wie sie zwischen hunderten Grabsteinen lief. Sie traf eine bosnische Mutter, die offensichtlich um ihren Sohn trauerte. Diana sprach kein Bosnisch und die Mutter verstand kein Englisch. Also war sie einfach nur so für sie da. Körperlich. Es war so einzigartig, physisch und emotional. Von Mutter zu Mutter.“

„Es war einfach typisch Diana. Sich zu ihr beugen, die Tränen wegwischen und in den Arm nehmen. Es ist das einzige gerahmte Foto von Diana, was noch immer bei mir hängt.

Nach ihrem Tod in Paris kurz darauf, wusste ich nicht, ob die Prinzessin das alles vorhergesehen hat. Ich weiß es nicht, aber sie wirkte so, als würde sie spüren, dass sie stirbt. Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich daran denke.“

Princess Diana with land mine victims in Bosnia, in 1997Picture: Tim Rooke / Rex Features

Gepostet von Princess Diana Legacy am Montag, 13. Mai 2013

Genau diese Dinge waren es, die die Leute so sehr an Diana schätzten. Sie stellte immer andere an erste Stelle.

Am 31. August 1997 wurde sie uns allen dann genommen.

Wir denken an dich, Lady Di! Ruhe in Frieden.