Trennt sich König Charles bald gänzlich von Harry?

Trennt sich König Charles bald gänzlich von Harry? – Spekulationen über brisante Inhalte seiner Biographie

In den letzten Jahren gab es immer wieder Unruhen innerhalb der britischen Königsfamilie.

Prinz Harry hat sich von der königlichen Familie getrennt und lebt seit einiger Zeit mit seiner Frau Meghan und ihren beiden Kindern in den USA.

Doch schon bald könnte es zu einer weiteren Spaltung der Familie kommen.

Die mit Spannung erwartete Autobiografie von Harry soll viel Zündstoff über das königliche Leben bieten.

Wie die britische Tageszeitung Daily Mail berichtet, könnten bestimmte Details dazu führen, dass König Karl zu härteren Maßnahmen greifen muss.

Meghan Markle, prins Harry
Shutterstock

Die beiden Söhne von König Charles und Diana, Prinz Harry und William, die sich einst sehr nahe standen, haben sich auseinandergelebt.

Die britischen Medien haben oft berichtet, dass die Brüder keine gute Beziehung mehr zueinander haben, vor allem nachdem Harry Meghan geheiratet hat.

Und als der Prinz und seine Frau das viel beachtete Interview mit Oprah gaben, wurde die Situation noch schlimmer.

In dem Interview beschuldigte Meghan die königliche Familie unter anderem, rassistische Bemerkungen über ihren Sohn gemacht zu haben.

Ein oder mehrere Familienmitglieder sollen besorgt über die Hautfarbe des Jungen sein.

„Sie (die Aussage) wurde mir von Harry übermittelt. Es war ein Gespräch, das die Familie mit ihm führte“, sagte sie in dem Interview.

Lies auch:

Harry und Meghan waren gezwungen, sich zu entschuldigen

Das vielbeachtete Interview soll einen Streit zwischen Harry und William sowie Vater König Charles ausgelöst haben.

Als Königin Elizabeth im September starb, dachten viele, dass dies der Wendepunkt für die Familie sein würde.

Viele hofften, dass sie in ihrer Trauer versöhnt würden und so mit vereinten Kräften vorankommen könnten.

Aber leider scheint das nicht der Fall zu sein.

Meghan Markle, prins Harry
Shutterstock

Vor der Beerdigung der Königin berichteten britische Medien, dass es so weit gekommen sei, dass Harry und Meghan zu einem Treffen einberufen worden seien.

Dabei sollen die beiden gezwungen worden sein, sich für das Oprah-Interview zu entschuldigen.

„Sie haben das Gefühl, dass sie hart sein müssen und sagen müssen, dass man nicht einfach solche Dinge sagen und sich so verhalten kann, ohne dass es Konsequenzen hat“, sagte eine Quelle dem Mirror.

Harrys mit Spannung erwartete Biographie

Doch obwohl sich die Kluft zwischen dem Prinzenpaar und der königlichen Familie in letzter Zeit verringert hat, könnte sich dies bald ändern.

Am 10. Januar nächsten Jahres erscheint Prinz Harrys lang erwartete Autobiografie „Spare„, von der man erwartet, dass sie viel Drama enthält.

Zum ersten Mal wird der Prinz selbst offen und ehrlich über sein Leben sprechen.

Und nicht nur die Öffentlichkeit wartet gespannt auf die Veröffentlichung des Buches.

Shutterstock

Wie die britische Daily Mail berichtet, ist die königliche Familie äußerst besorgt darüber, was Prinz Harry in dem Buch zu sagen hat.

„Sagen wir es mal so: Es wird kein entspanntes Familienweihnachten“, so eine Quelle gegenüber der Website.

Berichten zufolge musste Prinz Harry sein Buch mehr als einmal einreichen, bevor es vom Verlag angenommen wurde, was die königliche Familie Charles in Angst vor dem Inhalt des Buches versetzt hat.

„Das Buch ist viel schlimmer, als die Leute denken. Dieses Buch wird einen Unterschied machen oder ihn zerstören. Ich nehme an, König Charles wurde gewarnt, dass die Vergeltung nicht schön sein wird.

„Alles, was König Charles wirklich tun kann, ist, seinen Enkeln Archie und Lilibet die Titel vorzuenthalten. Letztendlich könnte er Harry und Meghan auch die Titel wegnehmen, aber das wäre ziemlich drastisch.

„Ich weiß nicht, was er noch tun kann. Wenn es so schlimm ist, wie ich denke, dann sind Harry und Meghan zu weit gegangen.“

Die Quelle, die der königlichen Familie nahe steht, ist der Meinung, dass das beste, was das königliche Paar dann tun kann, ist, die Verbindung zu Harry und Meghan vollständig zu trennen.

Prins Harry
Shutterstock

Wir sind gespannt auf den Inhalt des Buches und hoffen, dass es nicht zu einer noch größeren Spaltung der Familie führen wird.

Bitte teile diesen Artikel auf Facebook.

Lies auch: