Abgemagerter und misshandelter Hund wird an Tankstelle ausgesetzt – Retter tut alles, um sein Leben zu retten

Tiere, die geliebt werden und eine liebevolle Familie um sich herum haben, können sich sicher sein, dass sie ein anständiges und sicheres Leben haben werden.

Leider gibt es aber auch Tiere, die das genaue Gegenteil erleben und für die jeder neue Tag ein Überlebenskampf ist.

So muss sich wohl der Hund aus dem folgenden Fall namens Afrika gefühlt haben.

Dieser wurde in diesem Sommer an einer Tankstelle entdeckt, wo er zuvor ausgesetzt worden war. Es war offensichtlich, dass er nicht nur Nahrung, sondern auch einen Tierarztbesuch dringend benötigte.

Ein gutherziger Passant wurde auf das arme Tier aufmerksam und sorgte dafür, dass Afrika geholfen wurde.

Foto: Youtube

Der Tierfreund, der sich um ihn kümmerte, heißt Mike Brown und er war dafür verantwortlich, dass Afrika aus seinem Elend befreit wurde. Er war es, der das arme Tier zum Tierarzt brachte, wo man sich endlich um ihn kümmerte.

Foto: Youtube

Mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierarztes waren dabei, als Afrika bei ihnen eingeliefert wurde. Wie auf den Bildern zu sehen ist, war er in einem bemitleidenswerten Zustand.

Foto: Youtube

Zumindest an seinem Appetit war nichts auszusetzen, worüber sich alle Beteiligten freuten. Unter einer warmen Decke konnte sich Afrika zudem endlich einmal ausruhen.

Foto: Youtube

Nach einigen Wochen der Behandlung, er bekam unter anderem Insulin, ging es dem Hund langsam besser.

Foto: Youtube

Schau dir unten im Video die komplette Rettung von Afrika an:

Wir bedanken uns bei allen Tierfreundinnen und Tierfreunden, die sich tagtäglich um Tiere kümmern, um die sich sonst niemand mehr kümmern möchte.

Teile diesen Artikel, um deine Dankbarkeit zu zeigen.