Adoptierte Hündin bringt auf Heimweg von Tierheim Welpen zur Welt

Adoptierte, trächtige Hündin bringt auf Heimweg von Tierheim Welpen zur Welt

Es ist immer ein aufregender Tag, wenn ein Tierheimhund endlich adoptiert wird. Und manchmal finden diese Hunde ihr endgültiges Zuhause genau zum richtigen Zeitpunkt.

Wie bei einer trächtigen Hündin, die auf dem Heimweg aus dem Tierheim Welpen zur Welt brachte.

Im Jahr 2019 sah es nicht gut aus für Lizzy, einen Terrier, der ein gebrochenes Bein hatte und mit Welpen schwanger war. Schlimmer noch: Sie befand sie sich in einem Tierheim im US-Bundesstaat Georgia, in dem viele Hunde getötet wurden, und stand kurz vor der Einschläferung.

Doch zum Glück griff Rebecca Lynch, Präsidentin der Tierschutzorganisation Poodle and Pooch Rescue of Florida, genau zum richtigen Zeitpunkt ein.

No photo description available.
Facebook/Poodle and Pooch Rescue of Florida

Laut der Webseite The Dodo war Rebecca mit ihrem Mann im Urlaub in Georgia und beschloss, in einem Tierheim vorbeizuschauen, um einen Hund zu adoptieren, da sie wusste, dass die örtlichen, ländlichen Tierheime oft hohe Tötungsraten haben.

Sie wollte vor allem den bedürftigsten Hund retten, den sie hatten: „Ich hatte Platz in meinem Auto und wollte helfen“, erklärte sie gegenüber The Dodo.

Lies auch:

Dieser „bedürftigste Hund“ war Lizzy. Rebecca beschloss, den armen Hund mit nach Hause zu nehmen, und richtete einen gemütlichen Platz in ihrem Auto für die Rückfahrt nach Florida ein.

Obwohl die kleine Hündin anfangs ängstlich und nervös war, freundete sie sich bald mit ihrer neuen Bezugsperson an – und mitten auf der Fahrt geschah etwas Unglaubliches: Lizzy bekam ihre Welpen!

No photo description available.
Facebook/Poodle and Pooch Rescue of Florida

„Sobald sie sich sicher und wohl fühlte, beschloss sie, dass es Zeit war“, sagte Rebecca. „Sie begann zu hecheln und wurde unruhig; ich sagte zu meinem Mann: ‚Ich glaube, sie hat Wehen!'“

Lizzy brachte einen gesunden Wurf Welpen zur Welt: Sie brachte drei Welpen im Auto zur Welt, dann einen weiteren, als sie beim Tierarzt anhielten, und dann noch zwei weitere auf der restlichen Autofahrt nach Hause.

Es war, als hätte Lizzy gewartet, bis sie in sicheren, guten Händen war, bevor sie ihre Welpen auf die Welt brachte.

Am Ende dieser sehr ereignisreichen Reise war Lizzy endlich in ihrem endgültigen Zuhause angekommen, und es dauerte nicht lange, bis alle ihre Welpen ihre eigenen Familien gefunden hatten.

„Alle ihre Welpen kamen in ein tolles Zuhause, als sie bereit waren – sie sind gesund, werden geliebt und verwöhnt“, berichtete Rebecca ein Jahr später in einem Facebook-Post.

No photo description available.
Facebook/Poodle and Pooch Rescue of Florida

Inzwischen hat sich Lizzy gut in ihrem neuen Zuhause eingelebt und lässt sich von ihrer traumatischen Vergangenheit nicht davon abhalten, ein glücklicher, liebevoller Hund zu sein.

„Lizzy ist wunderbar. Bei allem, was sie in ihrem kurzen Leben durchgemacht hat, ist sie so liebevoll und vertrauensvoll“, sagte Rebecca gegenüber The Dodo. „Sie ist eine sanfte und liebevolle Seele. Ziemlich bemerkenswert.“

No photo description available.
Facebook/Poodle and Pooch Rescue of Florida

Rebecca hat Lizzy genau zum richtigen Zeitpunkt adoptiert. Bitte teile diese herzerwärmende Geschichte, um daran zu erinnern, wie wichtig es ist, Hunden aus dem Tierheim ein Zuhause zu geben ❤️.

Folge der Tierbibel auch auf YouTube für die neuesten Tiervideos!