Blinde Hündin Bella wartet in einem Brunnen auf den Tod – stattdessen kommt ein sechsjähriges Mädchen vorbei

Blinde Hündin Bella wartet in einem Brunnen auf den Tod – stattdessen kommt ein sechsjähriges Mädchen vorbei

Die sechsjährige Cara spielte in der Nähe ihres Hauses im englischen Londonderry, als sie ein Betonloch entdeckte.

Sie hörte Geräusche, die aus dem Loch zu kommen schienen – und entdeckte eine Hündin, die darin begraben lag.

Cara verstand, dass das Tier dort nicht hingehörte, und rettete der Hündin das Leben.

Cara rannte nach Hause und erzählte ihren Eltern von ihrem bemerkenswerten Fund. Ihr Vater Kelly eilte hinaus, um sich das Betonloch mit eigenen Augen anzusehen.

 

Jemand hatte die alte Boxerhündin offensichtlich bewusst in ihrem kalten Betongrab zurückgelassen und mit Holzbrettern und Ziegeln verscharrt. Noch dazu war das Tier blind und äußerst krank.

Ohne die sechsjährige Finderin Cara wäre sie nie wieder lebend aus dem Betonloch herausgekommen.

The Rainbow Rehoming Center, Facebook

Die Familie wendete sich an das Rainbow Rehoming Centre, das sich von da an um die Hündin kümmerte. Was sie bei ihrem Tierarztbesuch herausfanden, drehte ihnen die Mägen um.

Ein Leben für die Zucht

Boxerdame Bella war in der Tat völlig blind. Man hatte sie als Zuchthündin missbraucht und vermutlich wie Abfall entsorgt, als sie für diesen Nutzen zu alt geworden war.

Bella war viele Male schwanger gewesen, und als Folge davon war ihre Gebärmutter infiziert und entzündet.

Mandy Bideau, Facebook

Trotz allem, was Bella durchgemacht hatte, war sie freundlich und liebevoll in ihrem Umgang mit anderen. Die Hündin benötigte einige Behandlungen, die ihr zurück ins Leben helfen sollten, und nach und nach gewann sie wieder an Stärke.

Ein neuer Anfang

Das Rainbow Rehoming Centre fasste den Entschluss, die Geschichte der Hündin in den sozialen Medien zu erzählen. Bald kontaktierte sie eine Familie, die Bella adoptieren wollte – es war Liebe auf den ersten Blick.

The Rainbow Rehoming Center, Facebook

Leider ist Bella 2015 von uns gegangen, doch zumindest konnte sie ihre letzten Monate auf der Welt bei einer Familie verbringen, die sie liebte.

Das Rainbow Rehoming Center, Facebook

Es schmerzt, an all die Hunde zu denken, die wie Bella in der Obhut profitgieriger Tierquäler und Züchter sind, wo ihr Leben nichts wert ist. Stellen Sie genaue Nachforschungen an, ehe Sie einen Welpen kaufen, um solche Machenschaften nicht zu unterstützen. Kaufen Sie niemals einen Hund von einem Züchter, der die Tiere nicht mit dem größten Respekt behandelt. Bestenfalls erkundigen Sie sich zunächst beim örtlichen Tierheim, wenn Sie über eine Adoption nachdenken – dort gibt es immer Tiere, die auf die richtige Familie warten.

Alle Hunde verdienen ein Zuhause voller Liebe, wo sie die Pflege und Zuneigung erhalten, die ein Leben lebenswert machen. Bitte teilen Sie diese Geschichte, wenn Sie das genauso sehen!