Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Die Polizei findet ein verlassenes Pony an einen Baum gebunden – als sie näherkommt, verstehen wir, warum das Pony sich weigert, sich zu bewegen

Eines Abends verständigte jemand eine Tierschutzorganisation in Spanien.

Es war die ortsansässige Polizei, die vor einige herzzerreißende Aufgabe gestellt wurde. Ein Zeuge erstattete Bericht über ein verlassenes, einsames Pony, das an einen Baum gebunden war.

Nun benötigte die Polizei Hilfe von der Tierschutzorganisation, um dem armen Pony zu helfen, dass höchstwahrscheinlich von seinem Besitzer ausgesetzt wurde, schreibt The Dodo.

EHCRC

Die Tierschutzorganisation Easy Horse Care Rescue Center (EHCRC) schrieb: „Er wurde an einen Baum gebunden und hatte kein Futter oder Wasser zur Verfügung. Er vergrub seinen Kopf in einem Busch, um sein Gesicht vor den Fliegen zu schützen.“

„Höchstwahrscheinlich haben sie ihn einfach an den Baum gebunden und sind verschwunden,“ erzählt EHCRC The Dodo. „Er hat Hungersnot durchgestanden, Flüssigkeitsmangel und das lange Stehen in der prallen Sonne. Alles. Er verdient einfach alles, was wir ihm in dieser Welt geben können. Und noch mehr.“

EHCRC

Die Organisation beschreibt, wie entsetzlich es für ihn gewesen sein und wie viel das arme Pony gelitten haben musste. Sie versprechen, ihm weiterhin so viel Liebe wie nur möglich zu geben.

EHCRC

Für uns sind diese Menschen wahre Helden. Danke, danke, danke, dass es sie gibt.

EHCRC

Nach nur ein paar Tagen in der Tierschutzorganisation, fühlte er sich um einiges besser, berichtete die Organisation stolz.

Leider gibt es eine schlechte Nachricht: Das Pony ist durch eine vorhergehende Misshandlung fast blind. Außerdem humpelt er und hat Schwierigkeiten, normal zu laufen, dadurch, dass zwei seiner Knochen im Rücken aufgrund der Misshandlungen und Schläge gebrochen wurden.

Erst vor kurzem kam er aus seinem Schneckenhäuschen heraus und traute sich, auf die Menschen zuzugehen, die ihn retteten. Die Retter denken auch gerade an einen schönen Namen, dem sie dem Pony geben könnten.

„Er frisst fröhlich im Stall. Wahrscheinlich denkt er, dass er im Himmel angekommen ist,“ erzählt EHCRC The Dodo.

EHCRC

Diese Geschichte rührt uns zu Tränen, doch auch gibt sie uns Hoffnung, dass es auf dieser Welt noch tierliebende Menschen gibt.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag, um diesen Rettern Tribut zu zollen und um Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass man Tiere NIEMALS misshandeln darf.