Quelle: Support our permian basin police officers/Facebook

Entlaufener Hund meldet sich von selbst bei der Polizei als vermisst

USA: Jeder, der schon mal einen Hund hatte, weiß, wie beängstigend die Situation sein kann, wenn der geliebte Vierbeiner entlaufen ist oder einfach nicht mehr aufzufinden ist.

Naja, möglicherweise wäre man ein wenig beruhigter, wenn man weiß, dass sein Hund sich selbst einfach als vermisst melden kann.

So ungefähr war es auch bei einem Hund aus dem US-Bundesstaat Texas. Er tauchte einfach plötzlich in den Morgenstunden des 11. Februar bei der Polizei vom Odessa Police Department auf.

Zuvor war der entlaufene Hund die Nacht lang unterwegs. Doch anscheinend wusste er, was er zu tun hatte.

Quelle: Support our permian basin police officers/Facebook

Die Polizei veröffentlichte Fotos von dem unerwarteten Besucher auf ihrer Facebook-Seite und erklärte die knuffige Hintergrundgeschichte.

„Also… dieser fröhliche Junge kam einfach an unseren Empfangstisch der Polizeistation letzte Nacht. Wir dachten erst, er will sich als Polizeihund bewerben.“

Wie sich herausstellte, heißt der entlaufene Hund Chico und ist ein Jahr alt. Er trug keine Hundemarke, weswegen die Polizei nicht ermitteln konnte, zu wem er gehörte.

Chico sorgte für einigen Wirbel bei der Polizei.

„Er bekam viel Liebe und Aufmerksamkeit, bis er entschied, dass es Zeit war, zu gehen. Er ließ sich selbst raus und wurde nach einer erschöpfenden Suche nicht gefunden.“

So…. this happy guy randomly strolled into the front desk of the Police Department last night. We’re thinking he…

Gepostet von Support Our Permian Basin Police Officers am Dienstag, 11. Februar 2020

Herrchen wusste von nichts

Lange war unklar, ob die Besitzer von Chico überhaupt wussten, dass er entlaufen ist. Erst später am Tag stellte sich heraus, dass sein Verschwinden erst unbemerkt war.

Sein Herrchen bekam erst über das Internet Wind von Chicos Abenteuer und seine Rückkehr.

„Mein Neffe hat mich gefragt, ob der Hund im Internet Chico ist. Daraufhin ging ich raus und schaute nach“, sagte Edward Alvarados.

Als er in den Garten sah, erkannte Alvarados, dass ein Chico sich allein auf den Weg nach Hause gemacht hatte.

„Das war wirklich cool, er weiß einfach, wo er hinmuss!“

Kurz danach gab er den Polizisten Bescheid, dass sein Hund wirklich von allein nach Hause gelaufen sei.

Und auch die Polizei zeigte ihre Erleichterung:

„Wir sind erleichtert über die Nachricht, dass er sicher zu seinem Besitzer gekommen ist. Chico ist jederzeit herzlich willkommen.“

Das muss für den Hund ein echtes Abenteuer gewesen sein. Wieso er wirklich einfach von selbst zur Polizei ging, weiß nur er.

Chico, du bist eine echte tolle Fellnase. Pass nur auf, dass du deinen Herrchen nicht zu viele Sorgen bereitest.