Erschöpft nimmt die Hundemama ihre letzte Kraft, um ihre Welpen zu füttern – anstatt ihr zu helfen, filmen sie sie

Bei vielen gesellschaftlichen Problemen in diesen Tagen, bekommt man das Gefühl, wir werden von der Technik entmenschlicht.

Das Gefühl entsteht, dass wir lieber in sozialen Netzwerken beliebt sind, als das Richtige zu tun. Die Smartphones haben unsere Art und Weise, wie wir miteinander umgehen, sehr verändert und viele Menschen beinahe in kalte Wesen verwandelt.

Der Fall dieser tapferen Hündin ist leider ein mahnendes Beispiel dafür.

Wir alle wissen oder können uns zumindest vorstellen, wie schwer es ist, eine Mutter zu sein, besonders wenn man kleine Babys hat.

Schlaflöse Nächte, weinende Kinder, die dazu noch gefüttert werden müssen. Das kann eine anstrengende und kraftraubende Erfahrung sein.

In der Tierwelt ist das nicht anders, ganz im Gegenteil, wenn man anstelle der Geburt von einem oder zwei Babys, einen Wurf mit acht Welpen hat.

Die Hundemama in dieser Geschichte war kraftlos und erschöpft und hatte acht kleine Welpen in ihrer Obhut.

YouTube

Auf dem Bild sieht man einen Ausschnitt aus dem Video, welches populär wurde. Die Mama ist komplett erledigt und hat ihren Kopf auf einen Zementblock abgelegt, während sie versucht all ihre Welpen zu füttern.

Das Schlimmste ist, dass die Leute neben ihr beschlossen, sie zu fotografieren und filmen, anstatt ihr zu helfen.

In den sozialen Netzwerken wurde sie dann mit dem Titel: „Die Liebe einer Mutter kennt keine Grenzen“ gepostet und ist ein virales Phänomen geworden.

Es ist nicht übermittelt, ob jemand diesen armen kleinen Hunden geholfen hat. Die Hoffnung ist natürlich da. Wir hoffen von ganzem Herzen, dass es der Mutter und ihren Welpen gut geht und sie ein sicheres und liebevolles Zuhause finden!