Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Familie adoptiert übergewichtigen Labrador – 10 Wochen später ist seine Verwandlung perfekt

Übergewicht ist nicht gleich Übergewicht. Pfunde, die uns Menschen ins Fitnessstudio laufen lassen, sind bei Hunden süß, wie Babyspeck. Doch auch Tiere können gesundheitlich unter ihrem Gewicht leiden – und selbst unter Vierbeinern war der schokobraune Labrador Shiloh eine Sensation.

Der Achtjährige wog satte 66 kg, als Heidi FIore und ihre Familie ihn adoptierten.

Sie hatten kürzlich ihren Labrador verloren und waren eigentlich nicht auf der Suche nach einem neuen Haustier.

Wir haben Jasper etwa drei Monate verloren, bevor wir Shiloh bekamen,“ so Heidi. „Ich suchte so kurz nach Jaspers Verlust nicht nach einem anderen Hund, doch ich fühlte eine Verbindung mit diesem Labrador auf Facebook.“

Heidi und ihre Ehemann besuchten Shiloh am nächsten Tag, und es war Liebe auf den ersten Blick.

 

Wir wussten nicht, wie schwer er war, bis wir ihn trafen. Seine Persönlichkeit überzeugte uns sofort, und ich hatte das starke Gefühl, dass wir ihm helfen können würden,“ meinte Heidi.

Heidi wollte ihrem neuesten Familienmitglied ein langes und gesundes Leben ermöglichen, also half sie ihm beim Abnehmen.

In nur zehn Monaten verlor Shiloh 27 kg – und heute sieht er besser aus als je zuvor! Scrollen Sie nach unten und überzeugen Sie sich selbst.

 

Liebe auf den ersten Blick

 

Heidi Fiore und ihre Familie hatten kürzlich ihren geliebten Labrador verloren. Als Heidi einen übergewichtigen Labrador namens Shiloh in einem Facebook-Beitrag entdeckte, war sie sofort hin und weg.

© Facebook/Heidi Fiore

Wir waren von seinem Anblick schockiert, er sah aus, wie ein Bär, doch er war so glücklich und süß mit Liebe in seinen Augen,“ meinte Heidi zu Little Things.

Es gab nur ein Problem: Shiloh wog stolze 70 kg.

Einen so übergewichtigen Hund hatten wir noch nie gesehen,“ so Heidi.

Shiloh wog etwa zweimal so viel, als für einen Hund seiner Größe normal wäre. Ein männlicher, ausgewachsener Labrador wiegt in der Regel zwischen 29 und 36 kg.

Shiloh musste auf Diät – und Heidi half nur zu gerne dabei.

© Facebook/Heidi Fiore

Heidi überraschte ihre Kinder mit Shiloh. Er wartete im Haus, als die beiden Jüngsten von der Schule nach Hause kamen. Sie verliebten sich wie ihre Mutter sofort in den Vierbeiner und helfen ihm nun beim Abnehmen.

Sie wissen, dass sie ihm keine Essensreste geben sollen; wir gehen oft wandern und gehen am Strand oder in der Stadt spazieren,“ so Heidi.

© Facebook/Heidi Fiore

 

Sportlich unterwegs

 

Die ganze Familie geht täglich mit Shiloh Gassi, um die Pfunde purzeln zu lassen. Für den Riesen-Hund war die viele Bewegung nicht immer einfach.

Als wir ihn bekamen, konnte er es nicht einmal ohne mehrere Pausen die Straße hinab schaffen. Er legte sich auf den Boden und bewegte sich zwischen fünf und dreißig Minuten nicht mehr,“ meinte Heidi.

Glücklicherweise ist Shiloh abgesehen von seinem Übergewicht kerngesund.

© Facebook/Heidi Fiore

Den Vorbesitzern des gigantischen Vierbeiners möchte sie keine Schuld geben.

Sie gaben ihr Bestes, konnten sich aber nicht länger um ihn kümmern, als ihr Ehemann krank wurde.

© Facebook/Heidi Fiore

Die strikte Diät und die viele Bewegung zeigten schon bald Wirkung.

In nur zwei Monaten hatte Shiloh 9 kg verloren. Die Verwandlung war sowohl äußerlich, als auch innerlich.

© Facebook/Heidi Fiore

 

Vorher-Nachher

 

Heidi machte Vorher-Fotos, um den Fortschritt ihres geliebten Vierbeiners zu veranschaulichen. Seine Verwandlung nach sechs Monaten kann sich wirklich sehen lassen.

Nun, da er abgenommen hat, kann Shiloh länger und weitere Strecken laufen und Spaß mit seiner Familie haben.

Bei Shiloh war es unkompliziert: Wir mussten nur seine Nahrungsaufnahme vorsichtig einschränken und regelmäßig Sport machen, was bei einem hungrigen Labrador aber einfacher gesagt ist, als getan,“ meinte Heidi.

© Facebook/Heidi Fiore

Seine größte Veränderung?

Die größte Veränderung ist natürlich seine gestiegene Energie,“ so das stolze Frauchen.

© Facebook/Heidi Fiore

Als Shiloh dick war, war er ein antriebsloser Hund. Nun, da er viel weniger wiegt, kann er mit seiner Familie überall mit hingehen, ohne sich Sorgen über Pausen machen zu müssen.

Er liebt Menschen so sehr; wir halten immer an, um mit allen zu reden, die ihn treffen und lieben. Er hat sofort viele Freunde in der Stadt gefunden und hatte bei seiner Reise viele Unterstützer,“ so Heidi.

© Facebook/Heidi Fiore

Übergewicht bei Tieren ist keine Seltenheit. Toleranz und Akzeptanz ist zweifelsohne zu bevorzugen in einer Gesellschaft, in der noch immer viele Menschen aufgrund ihres Gewichts schikaniert werden

Dabei sollten wir aber nicht vergessen, dass Besitzer oft für das Übergewicht ihrer Haustiere verantwortlich sind, und selbiges in Verbindung mit einem Mangel an Bewegung mit einem größeren Krankheitsrisiko und einer kürzeren Lebenserwartung verbunden ist.

Dass sich diese Familie Shiloh angenommen und ihm zu einem glücklichen und gesunden Leben verholfen hat, finden wir deshalb einfach großartig.

Teilen Sie diese Verwandlung mit Ihren Freunden und Ihrer Familie auf Facebook, wenn Shilos Gewichtsverlust Sie auch beeindruckt hat!

Ein Beitrag der Tierbibel. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!