Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Familie schenkt trächtiger Hündin ein Zuhause – damit sie sicher ihre Welpen zur Welt bringen kann

Wer kein Hundefreund ist, wird es im Zuhause von Chris und Mariesa schwer haben. Dort regieren die Vierbeiner. Jedes einzelne Tier erzählt eine Geschichte – und in jeder Geschichte treten Mariesa und Chris als Retter auf.

Ihr Haus ist bereits voll, doch in ihren Herzen ist immer Platz für ein weiteres Tier, das ihre Hilfe benötigt. Doch ihr jüngstes Projekt bedeutete mehr als die Aufnahme einer einzigen Hündin: Pitbulldame Storie war schwanger.

Für Chris und Mariesa war es Liebe auf den ersten Blick. Die trächtige Hündin Storie würde jeden Moment Mama werden, und ihre Retter sorgten sich um ihr Schicksal. Würden sie und ihre Welpen für immer im Tierheim bleiben? Es ist kein Vergleich zu einem Leben bei einer Familie. Vor allem Welpen sollten diese Welt von der besten Seite kennenlernen – in einem warmen Zuhause, umgeben von Freunden und Familie.

Im Ultraschall stellte sich heraus, dass Storie nicht weniger als zwölf Welpen erwartete. Chris und Mariesa wussten, dass sie sich auf eine stressvolle Aufgabe einließen. Sie konnten die Hündin aber nicht im Tierheim zurücklassen. Also nahmen sie sie mit zu sich nach Hause, um ihr und ihren Welpen als Pflegefamilie beizustehen.

YouTube

Entspannte Geburt

 

Storie sollte es bei Chris und Mariesa richtig gut gehen, während sie sich auf die Geburt vorbereitete. Die erwarteten sie in der darauffolgenden Woche. Doch damit lagen sie falsch.

Nur wenige Stunden nach ihrer Ankunft in ihrem neuen Zuhause brachte Storie 12 gesunde Welpen zur Welt.

YouTube

Es war, als hätte sie nur auf das richtige Umfeld gewartet. Bei Chris und Mariesa konnte sich die Hündin endlich entspannen, was die Geburt erleichterte.

Zwei Wochen später öffneten die Welpen ihre Augen – sehen Sie nur, wie süß sie sind!

YouTube

Alle 12 Welpen haben Familien gefunden und Storie wurde von Ryan, dem besten Freund ihres Pflegepapas Chris, adoptiert. Ihre Retter können sie deshalb immer besuchen, wenn ihnen danach ist!

Schön, dass die Geschichte von Storie und ihren 12 Welpen ein glückliches Ende genommen hat. Ohne die Hilfsbereitschaft von Mariesa und Chris wäre nichts davon möglich gewesen. Teilen Sie diese Geschichte, wenn Sie der Meinung sind, dass jeder Hund eine Familie haben sollte.

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!