Familienhündin bringt etwas mit nach Hause und will es nicht mehr loslassen – es ist ein neues Mitglied

Der Hündin im folgenden Fall hat im wahrsten Sinne des Wortes seinen besten Freund auf der Straße gefunden und wollte ihn nicht mehr loslassen.

Die Bilder der beiden tierischen Freunde erfüllen derzeit die Herzen vieler Tierfreundinnen und Tierfreunde.

Diese süße Geschichte nahm seinen Lauf, als die angesprochene Hündin, ein Golden Retriever, Gassi geführt wurde und plötzlich ein kleines Lebewesen erblickte. Es war ein Kätzchen mit weichem weißem Fell, das ganz allein auf der Straße umherstreunte.

Schnell wurde klar, dass es sich dabei um eine Straßenkatze handelte, das ohne eigenes Zuhause und Liebe in ihrem Leben auskommen musste.

Doch das sollte sich schon bald ändern.

Die Hündin hatte nämlich so ein großes Herz, dass sie das Kätzchen sofort aufnahm und nicht mehr loslassen wollte. Sie hatten vom ersten Augenblick an eine ganz starke Bindung.

Foto: YouTube

Im Video unten, die Herkunft konnte bislang nicht ermittelt werden, kann man sehen, wie die Hündin das Kätzchen spielend leicht mit dem Mund von der Straße aufhebt.

Zusammen steigen sie ins Auto vom Herrchen der Hündin und es geht nach Hause zur Familie – die jetzt auch zur Familie des Kätzchens geworden ist.

Die Hündin ist so etwas wie die Ersatzmutter geworden und kümmert sich seitdem rührend um das kleine Kätzchen, als wäre es ihr eigenes Kind. Die Bilder zeigen das eindrücklich.

Teile diese süße Geschichte, um etwas von der derzeitige Pandemie mit einer schönen Nachricht abzulenken.