Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Frau findet verlassenen Welpen in einem Park – sieht näher hin und versteht, warum ihn der Eigentümer ausgesetzt hat

Petey war gerade einmal einen Monat alt, als er und seine Geschwister in einem Park in Kalifornien, USA, ausgesetzt wurden. Obwohl er verlassen, kalt und ängstlich war, kämpfte der Kleine regelrecht um sein Leben.

Zum Glück kamen gerade eine Mutter und ihr Sohn vorbei und entdeckten die beiden hilflosen Welpen. Die Mutter erkannte, dass es sich um eine Notfallsituation handelte, und brachte sie sofort zur Sacramento SPCA, die ausgesetzten Hunden hilft.

Beide Welpen waren in schlechter Verfassung. Leider starb Peteys Geschwister bald nachdem sie gerettet wurden. Doch Petey war stark und kämpfte weiter.

Tierärzte verabreichten ihm schnell Flüssignahrung. Sie stellten fest, dass er mehrere Verletzungen an seinem Körper und Würmer im Magen hatte.

Aber sie bemerkten auch, dass etwas anderes mit ihm nicht stimmte – er lieft auf eine seltsame Art und Weise.

„Er konnte nicht stehen oder laufen, ohne umzufallen“, sagte Sarah Varanini vom SPCA zu The Dodo. „Zuerst waren wir uns nicht sicher, ob dies eine Folge von Mangelernährung, Krankheit oder angeborenem Defekt war.“

Facebook

Mit der Zeit verbesserte sich Peteys Gesamtzustand, aber eine Sache änderte sich nicht – er hatte immer noch Schwierigkeiten beim Laufen. Dann wurde allen klar, dass der Welpe an einer Kleinhirnhypoplasie litt, einer neurologischen Erkrankung, die es schwierig macht, sich zu bewegen und zu gehen.

Hat die Möglichkeit auf ein gutes Leben

Es gibt keine Heilung für Kleinhirnhypoplasie, aber man kann lernen, damit zu leben und auch ein gutes Leben zu haben. Petey bekam Hilfe und lernte, sich hinzulegen, wenn er aß, was es dem süßen Hund viel leichter machte.

Trotz seiner Probleme bewies Petey, dass er ein toller Welpe war, der gerne spielte und kuschelte. Die Krankheit hat ihn auf keine andere Weise beeinflusst, und es ist sicher, dass er ein langes glückliches Hundeleben vor sich zu haben wird.

Facebook

Trotzdem, wie bei jedem Hund mit einer akuten Erkrankung, ist es schwierig, ein Zuhause für immer für ihn zu finden. Es ist schon ein harter Kampf, ein Zuhause für einen gesunden ausgesetzten Hund zu finden, und Peteys Zustand machte es noch schwieriger.

Aber am 31. März kam der Tag endlich. Die Sacramento SPCA hat die perfekte Familie für Petey gefunden.

Dieser Hund wurde dank Tierliebhabern gerettet, die sich weigerten aufzugeben. Sie gaben Petey trotz seines Zustands eine Chance, und jetzt lebt er mit einer Familie, die ihn so liebt, wie er ist.

Alle Hunde verdienen ein liebevolles Zuhause! Bitte teilen Sie diese wunderbare Geschichte, wenn auch Sie dieser Meinung sind.

Wir wünschen dem kleinen süßen Petey alles Glück dieser Welt!

 

Lesen Sie mehr über ...