Golden Retriever Mutter führt Retter zu ihrem Welpen, der unter einem Felsbrocken gefangen war

Die Liebe einer Mutter ist etwas Mächtiges. Tiermütter kümmern sich stets um ihren Nachwuchs und helfen ihm instinktiv, wenn er in Not ist.

Wie bei einer Golden Retriever Hündin, die ihrem Welpen in Not das Leben gerettet hat, indem sie Menschen zur Rettung zu ihm führte.

Letzte Woche verschwand ein acht Monate alter Golden Retriever Welpe aus seinem Zuhause in Lake Winola in Pennsylvania.

Die Besitzerin von Brandy, Nadia Delicati, startete eine Suche in den Wäldern und veröffentlichte einen Post in den sozialen Medien, aber niemand fand den Welpen.

„Jeder half bei der Suche mit, betete, teilte den Post“, erzählte Nadia WBRE/WYOU.

Facebook/Nadia Delicati

Keiner konnte sie finden – außer Bailey – Nadias anderer Hund und Brandys Mutter.

Bailey nahm die Witterung ihrer Tochter auf und entdeckte den Welpen in einer gefährlichen Situation: sie war unter einem Felsbrocken gefangen und konnte sich weder bewegen noch einen Laut von sich geben.

Bailey führte Nadia zum Unfallort. Da sie den Hund nicht selbst aus seiner Lage unter dem schweren Felsbrocken befreien konnte, rief sie den Notruf an.

Feuerwehrmänner kamen zur Hilfe, aber es war gar nicht so einfach, den Welpen zu befreien. Fünf Einsatzkräfte mussten mit Vorschlaghämmern und Meißeln den Felsbrocken bearbeiten.

Endlich gelang ihnen der Durchbruch.

„Ich konnte eine Brechstange zwischen die beiden Felsen stecken, die ihren Kopf festhielten; ich setzte mein ganzes Gewicht ein und konnte gerade so viel anheben, dass ihr Kopf befreit wurde. Ich konnte es nicht glauben, aber es hat wirklich gut funktioniert“, sagte Lake Winola Volunteer Fire Department Lieutenant Eric Coolbaugh WBRE/WYOU.

Brandy war von der Tortur erschöpft, aber ansonsten unverletzt und dankbar, endlich frei zu sein.

Sie saß da längere Zeit fest. Sie war auf jeden Fall hungrig; und ihr war kalt“, sagte Tunkhannock Township Police Officer Timothy McCoy.

„Sie rannte direkt zu ihrer Besitzerin. Es war geradezu wie eine Szene aus einem Film.“

Nadia dankte den Feuerwehrleuten für die Rettung und allen anderen Menschen, die an der Suche beteiligt waren.

„Ich bin so glücklich, in einem Dorf voller Superhelden zu leben; danke an alle, die geteilt, darüber berichtet, gebetet und mitgesucht haben, um sie zu finden“, schrieb sie auf Facebook. „Aber ein besonderes Dankeschön an das Lake Winola Fire Department und die Polizei von Tunkhannock für ihre heldenhaften Bemühungen, sie aus dieser Höhle zu befreien!“

Facebook/Nadia Delicati

Wir sind so froh, dass Brandy sicher und gesund wieder zuhause ist! Danke an alle, die bei der Rettung mitgeholfen haben, von den Feuerwehrleuten, die sie befreit haben, bis hin zu Mama Bailey, die sie gefunden hat!

Teile diese großartige Geschichte!