Heldenhafte Hündin wehrt Kojoten ab, um 10-jährige Besitzerin zu beschützen

Es gibt nichts Schöneres als die Bindung zwischen einem Kind und seinem Hund. Jedes Kind sollte mit einem Hund aufwachsen – sie sind nicht nur liebevolle Begleiter, sondern auch Beschützer.

Das hat diese Woche eine winzige, aber sehr mutige Hündin bewiesen, die ihre 10-jähriges Besitzerin vor einem Kojoten verteidigt und dabei Verletzungen erlitten hat.

Macy ist ein sechsjähriger Yorkie-Mix und lebt mit ihrer Besitzerin Dorothy Kwan und deren Familie in Toronto (Kanda).

GoFundMe

Kürzlich war Macy mit der 10-jährigen Tochter der Familie spazieren – und die Dinge nahmen eine drastische Wendung, als das Mädchen mit einem wilden Kojoten zusammenstieß.

Erstaunlicherweise erwies sich der kleine Hund als Held und stellte sich dem Kojoten entgegen, um seine Besitzerin zu schützen.

Sieh dir den dramatischen Moment im Video an:

Die Aufnahmen sind erschütternd: Im Hintergrund ist zu sehen, wie der Kojote Macy angreift, während das Mädchen um Hilfe schreit.

Doch letztendlich ist Macy die Siegerin in diesem Kampf: Macy bellt weiter, und schließlich zieht sich der Kojote zurück, als ob er von dem kleineren Hund verjagt worden wäre.

„Man kann sehen, wie unser Hund sich zwischen meine Tochter und den Kojoten stellt“, so Dorothy Kwan gegenüber blogTO. „Selbst nachdem sie schwer verletzt war, hat sie weiter gebellt und den Kojoten verjagt. Sie hat sich gewehrt.“

Obwohl es Macy gelang, den Kojoten abzuwehren, trug sie dennoch schwere Verletzungen davon. „Sie erlitt schwere Verletzungen am Körper und am Bein“, schrieb Dorothy. „Sie wird in der Notfall-Tierklinik operiert, um ihre Wunden zu versorgen.

GoFundMe

Dorothy war untröstlich, dass ihr geliebter kleiner Hund verletzt wurde, nur um ihre Tochter zu retten. „Mein Herz bricht für meine Kleine und unseren Hund, den wir vor 5 Jahren gerettet haben. Ich bin eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern, und meine Kinder und unser Hund bedeuten mir alles.“

Macy wurde in die Tierklinik gebracht, wo ihre Wunden versorgt wurden, aber die Rechnung kostete tausende von Dollar.

Aber als die Familie eine GoFundMe-Seite einrichtete, um Geld für die Finanzierung zu sammeln und Macys Heldengeschichte mit der Welt zu teilen, konnte sie sich freuen: Die Seite hat bisher fast 40.000 Dollar gesammelt!

GoFundMe

Und was noch besser ist: Macy erholt sich inzwischen gut, wie Dorothy auf der Spendenseite berichtet.

„Ihr Fieber ist weg, und sie hat wieder Appetit“, schrieb sie heute. „Ich bin so sehr stolz auf sie. Wenn sie nach Hause kommt, wird sich kein Kojote mehr mit ihr anlegen wollen. Mein quirliges Mädchen ist eine wahre Kämpferin. Ich liebe dich so sehr. Du schaffst das!“

Was für ein tapferer kleiner Hund. Wir hoffen, die heldenhafte Macy erholt sich schnell!

Bitte teile diese unglaubliche Geschichte!